Reisemagazin: Ihre Inspiration für den nächsten Urlaub


Urlaub in Deutschland > Reisemagazin > Rügen-Tipps

Rügen-Tipps

Rügen – Tipps für einen erholsamen Urlaub auf der traumhaften Ostseeinsel

Einzigartige Seebäder und charmante Häfen, kilometerlange Sandstrände und idyllische Naturlandschaften – all das erwartet Sie bei Ihrem nächsten Urlaubstripp nach Rügen. Die größte und einwohnerreichste Insel Deutschlands hat einiges zu bieten! Erleben Sie während Ihres Ostseeurlaubs die beeindruckenden Kreidefelsen am Kap Arkona, blicken Sie von der Aussichtsplattform im Nationalpark Jasmund über die Weiten des Meeres oder schlendern Sie durch die beeindruckende Gartenanlage der Fürstenresidenz Putbus. Ob mit Aktivitäten wie Wassersport, Radfahren und Wandern, Erholung beim Sonnenbaden an einem der weitläufigen Strände oder beim Entdecken der spannenden Sehenswürdigkeiten – auf Rügen verbringt jeder seinen persönlichen Traumurlaub. Sie benötigen Inspiration, welche Ausflugsziele Sie auf der Insel besuchen sollten? Kein Problem! REWE Reisen hat eine Auswahl der schönsten Orte für Sie zusammengestellt.

Das Ostseebad Binz

Das Ostseebad Binz


Binz ist nicht nur die größte Ortschaft der Insel Rügen, sondern auch eine der vielfältigsten und schönsten. Egal ob beim klassischen Strandvergnügen, einer Rundreise entlang der imposanten Bäderarchitektur oder bei einer ausgedehnten Wanderung durch die Natur: Hier kommt definitv jeder auf seine Kosten. Auch das Jagdschloss Granitz oder die Binzer Seebrücke sollten auf Ihrer Ausflugsliste zu finden sein. Und wenn Sie einfach mal entspannen möchten, laden der lange, feine Sandstrand und die Promenade zum Verweilen ein. An Abwechslung wird es Ihnen in Binz nicht mangeln!


Unser Tipp: Im Herzen des historischen Ortskerns ist das Hotel Vier Jahreszeiten Binz Ihre ideale Unterkunft. Hier können Sie nach einem ereignisreichen Tag im hoteleigenen Wellness- und Saunabereich die Seele baumeln oder sich im mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant „freustil“ kulinarisch verwöhnen lassen.

Der Sassnitzer Hafen und die Kurmuschel

Der Sassnitzer Hafen und die Kurmuschel


Der Sassnitzer Hafen ist ein sehr guter Startpunkt für eine ausgiebige Entdeckungstour: Schon der Weg über die 250 Meter lange Hängebrücke, die den Ort und seinen Hafen verbindet, garantiert traumhafte Ausblicke auf die Ostsee und die umliegenden Landschaften.


Von der Brücke aus haben Sie unter anderem auch freie Sicht auf die längste Außenmole Europas, auf der Sie mehr als einen Kilometer in die Ostsee wandern können – am Ende der Mole befindet sich schließlich mit dem Leuchtturm von Sassnitz ein weiteres Highlight. Am Hafen gehen Sie an Bord eines der beliebten Ausflugsschiffe, um eine Fahrt entlang der Küste zu unternehmen. Falls Ihnen eher der Sinn nach etwas Kultur steht, sei Ihnen das Fischerei- und Hafenmuseum oder der Museumskutter „Havel“ ans Herz gelegt. Direkt an der Sassnitzer Strandpromenade befindet sich außerdem die Kurmuschel, die insbesondere kulturbegeisterte Reisende jährlich in ihren Bann zieht. Vor allem im Sommer lohnt sich ein Besuch des muschelförmigen Pavillons – beispielsweise zu einer der vielen Open Air Veranstaltungen.


Unser Tipp: Direkt in Sassnitz und in unmittelbarer Umgebung gibt es unzählige schöne Ferienunterkünfte. Sie brauchen noch ein wenig Inspiration? Kein Problem! Hier gelangen Sie zu den Angeboten für Ihren Urlaub auf Rügen.

Hotel-Angebote für Rügen

0 Sterne COOEE Ostseehotel Baabe – Family & Spa

Deutschland / Insel Rügen / Ostseebad Baabe

Weiterempfehlung 83,9%

3,5 Sterne IFA Rügen Hotel & Ferienpark

Deutschland / Insel Rügen / Binz

Weiterempfehlung 90,0%

dertour.de

3,5 Sterne COOEE Ostseehotel Baabe Family & Spa

Deutschland / Insel Rügen / Ostseebad Baabe

Weiterempfehlung 83,9%

its.de

3,5 Sterne COOEE Ostseehotel Baabe Family & Spa

Deutschland / Insel Rügen / Ostseebad Baabe

Weiterempfehlung 83,9%

dertour.de

3,5 Sterne COOEE Ostseehotel Baabe Family & Spa

Deutschland / Insel Rügen / Ostseebad Baabe

Weiterempfehlung 83,9%

its.de

4 Sterne Strandhotel Dranske

Deutschland / Insel Rügen / Dranske

Weiterempfehlung 75,0%

dertour.de

4 Sterne Strandhotel Dranske

Deutschland / Insel Rügen / Dranske

Weiterempfehlung 75,0%

its.de

3 Sterne R&R Villen Baabe

Deutschland / Insel Rügen / Ostseebad Baabe

Weiterempfehlung 50,0%

Der Baumwipfelpfad im Naturerbe-Zentrum Rügen


Wenn Sie die einmalige Natur erkunden und sich gleichzeitig sportlich betätigen möchten, ist der Baumwipfelpfad im Naturerbe-Zentrum Rügen die perfekte Anlaufstelle. In teils luftiger Höhe genießen Sie hier eine atemberaubende Aussicht über die Insel – und lernen gleichzeitig die Vielfalt der Natur kennen. Auf einer Länge von rund 1.250 Metern windet sich der Baumwipfelpfad durch den dichten Buchenmischwald, vorbei an verschiedenen Erlebnisstationen und hoch hinaus auf die Aussichtsplattform, von der aus Sie die gesamte Region überschauen können.


Egal ob mit einem Waldführer oder auf eigene Faust, bei Tag oder in den Abendstunden, wenn die Sonne langsam in der Ostsee versinkt – auf Ihrer Tour entlang des Baumwipfelpfads erleben Sie einzigartige Momente und die Vielfalt der Natur. Denn wo sonst erspähen Sie aus einem dichten Wald heraus Meer und Strand?

Das Kap Arkona


Ganz im Norden von Rügen, auf der Halbinsel Wittow gelegen, entdecken Sie einen der schönsten, vielleicht sogar den schönsten Ort der Ostseeinsel: das Flächendenkmal Kap Arkona. Die rund 45 Meter hohe Steilküste aus Kreide und Geschiebemergel ist ein beeindruckendes Naturwunder und das Wahrzeichen Rügens.


Beliebte Ausflugsziele auf Kap Arkona sind die beiden Leuchttürme, von deren Aussichtsplattformen aus Sie Ihren Blick über die Weiten der Ostsee und die angrenzenden Landschaften schweifen lassen – und das (fast) mit Sonnengarantie: Im Sommer 2019 verzeichnete der Deutsche Wetterdienst mit 900 Stunden auf Rügen die meisten Sonnenstunden im bundesweiten Vergleich. Wenn Sie historisch interessiert sind, sollten Sie den Marinepeilturm, die Ruine des Burgwalls der einstigen Jaromsburg und den ehemaligen Marinebunker besichtigen. Hier bekommen Sie spannende Eindrücke von der Vergangenheit der Insel. Oder Sie spazieren einfach auf Kap Arkona selbst oder am Strand der Steilküste entlang und erfreuen sich an der Ungestörtheit in der Natur.


Unser Tipp: Eingebettet in einen Kiefernwald und trotzdem mit unmittelbarem Strandzugang ausgestattet ist der Ferienpark Min Herzing die passende Unterkunft auf der Halbinsel Wittow. Von hier aus erreichen Sie das Kap Arkona und weitere Ausflugsziele im Handumdrehen.

Der Königsstuhl im Nationalpark Jasmund

Der Königsstuhl im Nationalpark Jasmund


Sie ist das zweite Wahrzeichen der Insel Rügen: die imposante Kreidefelsenformation Königsstuhl im Nationalpark Jasmund. Stolze 118 Meter erhebt sich der Königstuhl über die Ostsee – wagen Sie sich ruhig mit etwas Abstand an den Felsrand, bei dem einmaligen Panoramablick über die Küste und das Meer wird Ihnen der Atem stocken!


Ein etwa drei Kilometer langer Wanderweg führt Sie vom Großparkplatz bis auf das Felsmassiv hinauf. Dabei spazieren Sie durch Buchenwälder und vorbei am Herthasee und der Herthaburg, die eindrucksvoll an die slawische Besiedlung vor rund 1.000 Jahren erinnert – hier können Sie bereits die Idylle der unberührten Natur wahrnehmen. Neben einer fantastischen Aussicht und der Schönheit der Natur gewinnen Sie bei einer spannenden Führung durch das Nationalpark-Zentrum auf über 2.000 Quadratmetern spannende Kenntnisse in die Urgeschichte und die Geheimnisse des Nationalparks und der Kreidefelsen – und können im Anschluss auf der Sonnenterrasse des Nationalpark-Zentrums den Tag entspannt ausklingen lassen.

Die Insel Hiddensee

Die Insel Hiddensee


Das Seebad Insel Hiddensee gehört zum Landkreis Vorpommern-Rügen und trägt den Beinamen „Wohlfühl- und Kulturinsel“ – und verspricht damit nicht zu viel! Auf Hiddensee erwartet Sie eine unvergleichliche Idylle: vielfältige Wälder, Wiesen und Moorlandschaften prägen ebenso das Bild wie der feine Sandstrand und die steinige Küste. Mit dem Rad, zu Fuß oder mit der Pferdekutsche können Sie sich auf eine ausgiebige Entdeckungstour begeben – genießen Sie die Ruhe auf der autofreien Insel. Außerdem sollten Sie die malerischen Häuser, den Leuchtturm Dornbusch, das Nationalparkhaus und die Museen für Fischerei und Heimat besuchen – es lohnt sich! Wer es ein wenig sportlicher mag, findet am Strand und im Meer optimale Bedingungen für allerlei Aktivitäten.

Der Strand von Prora

Der Strand von Prora


Wenn Sie Ruhe und Entspannung suchen, sind Sie am Strand des Binzer Ortsteils Prora genau richtig! Sechs Kilometer feinster Sandstrand liegen hier direkt vor der Tür – im Norden bis Neu Mukran als unberührter Naturstrand, im Süden bewirtschaftet und von der DLRG überwacht.


Egal, ob Sie ganz für sich das Rauschen des Meeres und den strahlenden Sonnenschein auf sich wirken lassen oder doch eher bei einer Runde Beachvolleyball, beim Surfen oder Bananen-Boot-Fahren aktiv sein möchten: An den verschiedenen Strandabschnitten lassen sich Ruhe und Aktivität bestens verbinden.


Hinter den dichten Kiefern, die den Strand von der Stadt trennen, erstreckt sich außerdem der sogenannte „Koloss“ von Rügen – ein monumentales, mehr als 500 Meter langes Bauwerk, das ab 1936 als Ferienlager der Nationalsozialisten errichtet wurde. Heute ist der Komplex unter anderem Heimat einer Jugendherberge – und durch seine imposante Erscheinung immer sehenswert. Weitere Strände an der Ostsee finden Sie in unserem Beitrag zu den schönsten Stränden an der Ostsee.

Die Seebrücke in Sellin

Die Seebrücke in Sellin


An der Ostküste Rügens bestaunen Sie ein besonderes Highlight: die Seebrücke Sellin. Knapp 400 Meter ragt der Überweg in die Ostsee hinein und ist damit die längste Seebrücke der Insel Rügen. Schon der Weg aus dem Ortsinneren in Richtung Seebrücke ist äußerst eindrucksvoll: Über die Wilhelmstraße, die Prachtmeile Sellins, laufen Sie auf das Meer zu, steigen 99 Stufen von der Promenade zum Beginn des Steges hinunter – und werden dabei mit einem herrlichen Blick über die Ostsee bis zum Horizont belohnt.


Bereits 1906 wurde der erste Bau der Brücke eingeweiht, im Laufe der Zeit allerdings mehrfach beschädigt und 1978 schließlich abgerissen. Seit 1998 erstrahlt die Selliner Seebrücke wieder in ihrem ursprünglichen Glanz und ist ein wahrer Besuchermagnet. Egal ob Sie die frische Seeluft bei einer Tasse Kaffee im Kaiserpavillon auskosten oder von der Brücke aus an Bord eines Ausflugsschiffes gehen – hier können Sie abschalten und die frischen Urlaubseindrücke Revue passieren lassen.


Unser Tipp: Vom COOEE Ostseehotel Baabe – Family & Spa im Nachbarort Baabe sind Sie in wenigen Minuten an der Seebrücke in Sellin. Auch der Selliner See und das Ostseebad Göhren befinden sich in unmittelbarer Nähe – so sparen Sie sich weite Wege.

Die Fürstenresidenz Putbus


Putbus, die jüngste Stadt der Insel Rügen, ist nicht nur wegen ihrer klassizistischen Bauten eine der schönsten Städte an der Ostseeküste. Aufgrund der ausschließlich weißen Häuserfassaden auch die „Weiße Stadt“ genannt, versprüht die nach den Plänen der Fürstenfamilie zu Putbus errichtete Gegend bis heute einen edlen, prunkvollen Charme.


Das Zentrum von Putbus bildet der sogenannte Circus: ein kreisrunder Platz, an dem alle Straßen der Stadt zusammenlaufen. Imposante Bauten in weißem Glanz gepaart mit der sternförmig angelegten Gartenanlage verleihen dem Platz eine märchenhafte Optik – am besten starten Sie hier Ihre Erkundungstour durch die Stadt.


Von hier aus sollte Sie Ihr Weg unbedingt in den riesigen Schlosspark führen, der unter anderem für seine Riesen- und Mammutbäume bekannt ist. Für Kultur- und Architekturbegeisterte sind das Residenztheater, das Mausoleum und die Schlosskirche einen Abstecher wert – und falls Ihnen im Anschluss der Sinn nach etwas Meer steht, lockt natürlich auch in Putbus feiner Sandstrand.


Unser Tipp: Das Parkhotel Putbus ist die passende Unterkunft für Ihren Ostseeurlaub auf Rügen. Direkt im Schlosspark gelegen erreichen Sie zahlreiche Ausflugsziele wie die Fürstenresidenz oder das Theater in kürzester Zeit. Sollte es Sie doch einmal weiter wegziehen, ist auch die nächste Haltestelle der Inselbahn „Rasender Roland“ nicht weit.

Das Ostseebad Thiessow


Am südlichen Zipfel der Halbinsel Mönchgut befindet sich das beschauliche Ostseebad Thiessow. Inmitten des Biosphärenreservats Südost-Rügen finden Sie hier reichlich Ruhe, unberührte Natur und entspannen am kilometerlangen Sandstrand, der bis zum 14 Kilometer entfernten Ort Sellin reicht. Schon von weitem sehen Sie den historischen Lotsenturm, von dessen Aussichtsplattform Sie über die Halbinsel Mönchgut bis hin zum Rügener Festland sehen können. Weiter im Süden liegt der Ortsteil Klein Zicker, wo Sie unbedingt den mystischen Efeuwald oder die Steilküste erkunden sollten. Von den vielen Aussichtspunkten auf der Spitze der Steilküste schauen Sie über Land und Meer, soweit das Auge reicht.


Sie benötigen weitere Urlaubsinspirationen? Entdecken Sie hier die schönsten Urlaubsorte an der Ostsee.

Weitere Reiseinspirationen für Sie: