Reisemagazin: Ihre Inspiration für den nächsten Urlaub


Urlaub in Italien > Reisemagazin > Die schönsten Städte an der italienischen Adria

Die schönsten Städte an der italienischen Adria

Die schönsten Städte an der italienischen Adria


Wer kennt sie nicht, die berühmten Badeorte wie Caorle, Rimini oder Bibione an der italienischen Adria? Besonders die Regionen Emilia-Romagna und Venetien sind unter Adria-Kennern beliebte Reiseziele für den Sommer, wenn zwischen Juni und August Temperaturen von bis zu 28 °C herrschen. Ob für Alleinreisende, Paare oder für Familien mit Kind: Naturfreunde sowie Kulturliebhaber finden in diesem Teil Italiens optimale Bedingungen für eine abwechslungsreiche Auszeit vor. Gehen Sie mit REWE Reisen auf Städtereise durch Italien und entdecken Sie in Ihrem Adria-Urlaub ein breites Spektrum mittelalterlicher Städte von Ancona bis hin zum Romantikklassiker Venedig!

Die Adriaküste Italiens: Tipps für eine Reise zu den Städten entlang der Küste


Viel Sonnenschein im Frühling und Sommer, ein Ausblick auf die umliegenden Pinienwälder sowie das Adriatische Meer und dabei ein lokales Fischgericht bei einem leckeren Vino genießen: Die italienische Adria überzeugt mit einer Vielzahl an attraktiven Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Grüne Waldabschnitte und feine Sandstrände wechseln sich außerhalb der Städte ab und laden zum Sonnenbaden und Wandern ein. In Badeorten wie Comacchio oder Otranto erleben Sie das typisch adriatische Nebeneinander von mittelalterlichen Stadtzentren und direkter Lage am Meer. Ob mit dem eigenen Auto, einem Mietwagen oder dem Fahrrad – kommen Sie mit auf eine Reise zu den schönsten Städten der italienischen Adria!

Die schönsten Orte der Adriaküste Italiens in Strandnähe

Die schönsten Orte der Adriaküste Italiens in Strandnähe


Besonderer Beliebtheit erfreuen sich an der italienischen Adriaküste neben den großen Metropolen die kleineren Badeorte. In Bibione, einem etwa 2500 Einwohner umfassenden Städtchen östlich von Venedig, können Sie den Hafen bei einem Spaziergang an der Promenade entdecken. Anschließend flanieren Sie am acht Kilometer langen Küstenstreifen entlang, an dem Sie einen ausgiebigen Strandtag verbringen können. Zu den schönsten Orten Italiens zählt auch das östlich von Bologna gelegene Ravenna. Nicht nur der Strand an der Westküste der italienischen Adria lockt in die Stadt – auch die insgesamt acht UNESCO-Kulturdenkmäler mit frühchristlichen Mosaiken wissen zu beeindrucken. Etwas weiter südlich liegt zudem mit Milano Marittima ein weiterer Ort für Ihre Badereise, der mit seinem Blick auf die azurblaue Adria und zahlreichen Restaurants am Strand überzeugt. Zu den beliebtesten Aktivitäten in Bibione, Ravenna und Milano Marittima gehören:

  • Bootstouren
  • Strandausflüge
  • Mosaik-Kurse
  • Fahrradtouren
  • Shoppingausflüge

Die schönsten Metropolen an der italienischen Adriaküste

Die schönsten Metropolen an der italienischen Adriaküste


Entlang der italienischen Adriaküste finden Sie neben den Badeorten auch eine Vielzahl an Großstädten. Die wohl bekannteste Metropole ist Venedig – die „schwimmende Stadt“ liegt auf mehreren kleinen Inseln und ist fast ausschließlich von Kanälen durchzogen. Eine Gondelfahrt durch Venedig sollten Sie sich dementsprechend nicht entgehen lassen, aber auch ein Besuch im Dogenpalast und im Markusdom sollten Sie nicht verpassen. Eine besondere Spezialität: Baccalà Mantecato – ein in Venetien mit Olivenöl und Knoblauch zubereiteter Kabeljau. Alternativ lohnt sich in Apulien, dem italienischen „Stiefelabsatz“, eine Weiterfahrt nach Bari. Beeindruckend ist vor allem die Altstadt „Bari vecchia“ mit ihren verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden. Dazu zählen:

  • die Basilica San Nicola, die dem Heiligen Nikolaus geweiht ist
  • das Castello Svevo di Bari, Herrschersitz einiger Könige sowie zeitweises Gefängnis
  • die Cattedrale di San Sabino, Baris bekannteste Kathedrale mit Museum im Kellergeschoss
  • die Nudelstraße, in der Italienerinnen handgemachte Nudeln verkaufen

Die schönsten Küstenorte der italienischen Adria

Die schönsten Küstenorte der italienischen Adria


Caorle, San Marino, Comacchio, Otranto: Die Liste idyllischer Küstenstädtchen an der italienischen Adria ließe sich beliebig fortsetzen. In Caorle unweit von Bibione gibt es einen weitläufigen Strand direkt an der Adriaküste sowie viele Möglichkeiten zum Campen. Im Stadtkern saugen Sie typisch adriatisches Flair auf den Fischermärkten auf und probieren in den nahegelegenen Restaurants die hiesigen Fischspezialitäten. Das Beste: Venedig im Westen sowie Triest und Udine in Friaul-Julisch Venetien nordöstlich von Caorle sind für einen Tagesausflug gut mit dem Auto erreichbar. Ebenfalls sehenswert ist das mittelalterliche Hafenstädtchen Otranto in Apulien. Bei bis zu 30 °C können Sie sich im Sommer an einem der weißen Sandstrände sonnen, während vor Ihnen die tiefblaue Adria in der Sonne glänzt. Nach einer Stärkung mit einer typisch apulischen Focaccia – einer pizzaähnlichen Teigware ohne Soße – empfiehlt sich eine Besichtigung der architektonischen Highlights der Stadt:

  • der Duomo di Santa Maria Annunziata
  • das Castello di Otranto
  • die Chiesa di San Pietro

 

Vielfältige Adriaküste: Italiens idyllische Seite kennenlernen


Auch abseits der bekannten Ziele an der italienischen Adriaküste gibt es viel zu entdecken. Die Riviera del Conero, die sich rund 20 Kilometer südlich von Ancona nahe des kleinen Dorfes Sirolo befindet, zählt dank ihrer malerischen Strandabschnitte zu den schönsten Gegenden an der Adria. Das azurblaue Wasser verleiht den Stränden zusammen mit dem feinen Sand einen Hauch Karibikfeeling. In der historischen Altstadt Sirolos erkunden Sie die Piazzetta, von der aus Sie einen eindrucksvollen Blick auf die Adria und die umliegende Berglandschaft genießen. Für einen Wochenendtrip lohnt sich zudem ein Abstecher auf die Isola Albarella – die bewaldete Insel begeistert mit ihrer grünen Natur und artenreichen Tierwelt. Mit dem Auto erreichen Sie außerdem in kürzester Zeit nahegelegene Großstädte wie Padua, Bologna und Ferrara.

Weitere Reiseinspirationen für Sie:

Südtirol-Tipps

Südtirol-Tipps

Die Liste der Highlights ist lang: Tiefblaue Seen, mediterrane Weinlandfelder, botanische Raritäten - jetzt entdecken