Buchungscode KEF10774N
Angebot merken

Island - Land und Leute

Island / Island / Keflavik

DERTOUR
Buchungscode KEF10774N
Angebot merken

Inklusivleistungen:

  • Gruppenreise lt. Reiseverlauf im Minibus
  • Transfers ab/bis Keflavik mit dem öffentlichen Flughafenbus
  • 9 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Gästehäusern oder Landhotels (Mittelklasse/gehobene Mittelklasse) in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC (DB2X)
  • 9x Frühstück, 4x Abendessen
  • Deutschsprechende Fahrerreiseleitung (2.-9. Tag)
  • Ausflüge und Eintritte: Haifischbauer in Bjarnahöfn inkl. Verkostung, Bauernhof Erpsstadir inkl. Verkostung, Islandpferdehof, Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsarlon, Mini-Spinnerei Uppspuni, Gewächshaus-Farm Fridheimar
  • Reiseführer
Je nach Termin können aufgrund regionaler Vorgaben einzelne Reiseleistungen und die Nutzung der Hoteleinrichtungen abweichen.

Reiseart:

Busreise, Gruppenreise, Kleingruppenreise

Island erleben wie die Einheimischen: entspannt die Seele in einem Hot Pot baumeln lassen, lokale Spezialitäten probieren, dazu großartige Landschaften: all das erleben Sie in einer kleinen Gruppe in ausgewählten Unterkünften mit viel Charme. Eine Reise für Genießer!

Ihre Vorteile

Island Pur - Authentische Gästehäuser und Landhotels

Island Kulinarisch - Verkostungen einheimischer Spezialitäten

Typisch Island - Besuch auf einem Gestüt für Islandpferde

Entspannen wie die Isländer beim Baden im Hot Pot

Atemberaubende Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsarlon

Garantierte Durchführung:

Ja

Deutschsprechende Reiseleitung

Ja

Leistungen:

Inklusivleistungen/Ausflüge inklusive, Rundreise/Besondere Unterkünfte, Sparvorteile/Frühbuchervorteil, Verpflegung/Viele Mahlzeiten inklusive

Highlights:

Snæfellsness, Bjarnahöfn, Erpsstadir, Skagafjördur, Siglufjördur, Dettifoss, Myvatn, Ostküste, Vatnajökull, Jökulsarlon, Golden Circle, Thingvellir, Gullfoss

Reiseverlauf:

1. Tag: Keflavik - Reykjavik

(Sonntag) Individuelle Anreise nach Keflavik und Sammeltransfer mit dem Flughafenbus nach Reykjavik. Eine Nacht im zentral gelegenen Hotel in Reykjavik. Ca. 50 km/ca. 45 Min.

2. Tag: Reykjavik - Snaefellsness

(Montag) Ihr erster Ausflug führt auf die langgestreckte Halbinsel Snaefellsnes, an deren Spitze der mystische Stratovulkan und Gletscher Snaefellsjökull thront, der schon so manchen Schriftsteller inspirierte. Wer die „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ von Jules Verne gelesen hat, muss den Vulkan, von dem aus die Reise in die Tiefe der Erde beginnt, eigentlich mal mit eigenen Augen gesehen haben. Vorher jedoch erleben Sie die alte Tradition des Haifischfangs im Hof Bjarnahöfn und können fermentierten Hai probieren – eine isländische Delikatesse. Nahe der Stadt Grundafjördur erhebt sich der Kirkjufell. „Ein Berg geformt wie eine Pfeilspitze“, so wurde er in Game of Thrones beschrieben, doch schon lange vor seinem „Auftritt“ in dieser weltberühmten Fernsehserie, lockte er zahlreiche Fotografen und Naturliebhaber an. Sein keilförmiges Äußeres verdankt er den Eiszeitgletschern, die ihn von allen Seiten zugeschliffen haben. Anschließend sehen Sie am schwarzen Strand von Djupalonssandur, wie die Lava sich ihren Weg bis zum Meer gebahnt hat und unternehmen einen Spaziergang an der Küste von Arnastapi, wo die Kräfte des Nordatlantiks eine wild zerklüftete Steilküste hinterlassen haben. Eine Nacht auf der Halbinsel Snaefellsnes. Ca. 320 km/ca. 4 Std. (Frühstück)

3. Tag: Islandpferdehof - Skagafjördur

(Dienstag) Unzählige Inseln bestimmen das Bild des Breidafjördur. In der von Landwirtschaft geprägten Region rund um Budadalur besuchen Sie den Milchbauernhof von Erpsstadir, ein Paradies für Schleckermäuler. Der Bauer hat sich spezialisiert auf hausgemachte Eiscreme und Skyr. Zur Belohnung gibt‘s zum Schluss eine Kugel „kjaftaedi“. Über einen Hochpass geht es auf geschichtsträchtigen Pfaden weiter in den Skagafjördur, der sich zu einem Mekka der Pferdezüchter entwickelt hat. Hier lernen Sie auf einem Reiterhof die Eigenheiten des kleinen Islandpferdes kennen und erfahren, warum Sie diese auf keinen Fall als „Pony“ bezeichnen sollten. Eine Nacht in Skagafjördur. Ca. 330 km/ca. 4,5 Std. (Frühstück, Abendessen)

4. Tag: Siglufjördur - Myvatn

(Mittwoch) Das ganze Jahr über von Schnee bedeckt, fallen die Berge der Halbinsel Tröllaskagi steil ab ins Meer. Auf der spektakulären Küstenstraße fahren Sie nach Siglufjördur. Der Ort erlebte seine Blütezeit während des „Heringsabenteuers“ in den 1960er Jahren. Nachdem die Heringsschwärme ausblieben, mussten sich die Einwohner des Ortes andere Erwerbsquellen erschließen. Aber noch heute spürt man den Geist der guten alten Zeit. Akureyri bildet als zweitgrößter Siedlungsraum ein wirtschaftliches und kulturelles Gegengewicht zur Hauptstadt im Süden, hat aber den Charme einer Kleinstadt am längsten Fjord des Landes bewahrt. In Akureyri haben Sie die Möglichkeit an einer Walbeobachtungsfahrt (fakultativ, siehe Hinweis) teilzunehmen, um die Meeresriesen zu beobachten, die auf Futtersuche in den Fjord kommen. Tagesziel ist der See Myvatn, der mit seiner Vielfalt an vulkanischen Erscheinungen für viele als einer der Höhepunkte jeder Islandreise gilt. Eine Nacht in der Umgebung des Myvatn. Ca. 290 km/ca. 4 Std. (Frühstück, Abendessen)

5. Tag: Dettifoss - Ostküste

(Donnerstag) In der Umgebung des Myvatn-Sees beeindrucken Lavalabyrinth, Pseudokrater und Solfatarenfelder zwischen weißen Dampfsäulen. Ein Abstecher führt Sie in den Jökulsargljufur Nationalpark, wo der Dettifoss, Europas mächtigster Wasserfall, an einer Abbruchkante spektakulär 45 m in den gewaltigen Canyon stürzt. Danach erstaunen die Sand- und Schotterwüsten des östlichen Hochlandes bei Mödrdalur. Erst in den Tälern bei Egilsstadir geht die Landschaft wieder in sattes Grün über. Unser Tagesziel liegt jedoch noch weiter im Osten, am „Ende der Straße“ unter den markanten Gipfeln der Dyrfjöll. Eine Nacht in Ostisland. Ca. 270 km/ca. 4 Std. (Frühstück)

6. Tag: Ostküste - Höfn

(Freitag) Fjord für Fjord windet sich die Straße entlang hoher Basaltgebirge und schroffer Felsküsten nach Süden. Der Hafen ist die Lebensader kleiner Fischerdörfer, die sich in den Fjorden verbergen. Djupivogur lädt mit seinen traditionellen Holzhäusern zu einer Rast vor der malerischen Kulisse ein. Bei Spaziergängen auf schier endlosen Stränden sind mit Glück auch Robben im Wasser zu beobachten. Bei Höfn erreichen wir schließlich das Einzugsgebiet des Vatnajökull – des größten Gletschers Europas. Eine Nacht in der Umgebung von Höfn. Ca. 320 km/ca. 4,5 Std. (Frühstück, Abendessen)

7. Tag: Jökulsarlon - Kirkjubæjarklaustur

(Samstag) Zahllose Talgletscher, die sich von der riesigen Eiskappe zur Küste hinunter erstrecken, begleiten Sie auf Ihrer Fahrt den größten Teil des Tages. Am Breidamerkurjökull kalbt der Gletscher in die Lagune Jökulsarlon, die schon Filmkulisse für James Bond und Tomb Raider war. Bei einer Bootsfahrt zwischen den treibenden Eisbergen erleben Sie dieses Naturspektakel aus der besten Perspektive. Am Diamond Beach werden bei günstigen Wetterbedingungen kleine Eisberge, die ihren Weg in den Ozean gefunden haben, wieder ans Land gespült, wo sie liegen bleiben und eine einzigartige Fotokulisse bilden. Anschließend Fahrt entlang der Südküste zum Skaftafell-Nationalpark. Die grünen Hänge des Skaftafell-Nationalparks bilden einen faszinierenden Kontrast zu den starren weißen Eisflächen der Gletscherzungen. Der wohl schönste Nationalpark Islands lockt mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Eine Nacht in der Umgebung von Kirkjubæjarklaustur. Ca. 180 km/ca. 3 Std. (Frühstück)

8. Tag: Vik - Wasserfälle der Südküste

(Sonntag) Der schwarze Strand von Vik, die Basaltfelsen Reynisdrangar und die Vogelinsel Dyrholey mit ihrem markanten Felsentor sind die Wahrzeichen des südlichsten Teils von Island. Am Fuße des Gletschers Myrdalsjökull und des berüchtigten Eyjafjallajökull stürzen die Wasserfälle Skogafoss und Seljalandsfoss eindrucksvoll über 60 Meter in die Tiefe. Der Seljalandsfoss lockt mit einem besonderen Erlebnis: hier bietet sich die Gelegenheit, hinter einem Wasserfall durchzugehen. Rinder-, Pferde- und Schafzucht sind die traditionelle Lebensweise der Bauern in den fruchtbaren Ebenen vor der Küste. In der persönlichen Begegnung mit den Besitzern der Mini-Spinnerei beim Hof Kalfholt erfahren Sie, was „made in Iceland“ bedeutet und zu welchen Qualitätsprodukten die Wolle von fachkundigen Händen verarbeitet wird. Eine Nacht in der Umgebung von Hella. Ca. 200 km/ca. 3,5 Std. (Frühstück, Abendessen)

9. Tag: Golden Circle - Reykjavik

(Montag) Nach einer Woche Island voll überraschender Abwechslung liegen noch die Attraktionen entlang des „Golden Circle“ vor Ihnen, ein Muss für jeden Islandbesucher: Der große Geysir in Haukadalur ist wahrscheinlich die berühmteste Springquelle der Welt und der Namensgeber aller anderen Geysire. Sein kleiner Bruder Strokkur schleudert alle 10 bis 20 Minuten eine Säule von Wasser und Dampf in die Höhe, ein einzigartiges Naturschauspiel. Der mächtige Wasserfall Gullfoss stürzt über zwei Stufen in einen tiefen, zerklüfteten Canyon. In Fridheimar lernen Sie beim Besuch auf einer Gewächshaus-Farm, wie Isländer sich die Geothermalenergie beim Gemüsebau zunutze machen. Sie beenden Ihre Rundreise mit dem Besuch des Thingvellir-Nationalparks (UNESCO-Weltkulturerbe). Im Jahr 930 tagte hier erstmals das isländische Parlament, eine Versammlung der freien Bauern und Goden. Ebenso spannend ist die tektonische Lage. Die Landschaft ist von Grabenbrüchen durchzogen und liegt genau in der Dehnungszone zwischen den Kontinentalplatten Nordamerikas und Eurasiens. Am späten Nachmittag sind Sie zurück in der bunten und quirligen Hauptstadt Reykjavik. Eine Nacht in Reykjavik. Ca. 200 km/ca. 3,5 Std. (Frühstück)

10. Tag: Reykjavik - Keflavik

(Dienstag) Sammeltransfer zum Flughafen mit dem Flughafenbus und individuelle Rückreise. Ca. 50 km/ca. 45 Min. (Frühstück)

Hinweis:

Gesamtstrecke: ca. 2.200 km

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen (außer an garantierten Terminen)
(siehe Punkt 7 AGB)

Maximalteilnehmerzahl: 14 Personen

Mindestalter: 12 Jahre

Die Transfers erfolgen zu allen Flügen, auch bei Verlängerungen, bei Angabe der Flugzeiten und Flugzeitenänderungen.

Zubuchbarer Ausflug: Walbebeobachtungsfahrt in Akureyri an Tag 4: Anf TA Leistung KEF99979 (PX4)

Bei Flügen mit Icelandair empfehlen wir die Buchung der Icelandair Saga Class für mehr Komfort.

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

Ihr Reisezeitraum:

Sonntags: 12.5., 23.6.*, 21.7.*, 4.8., 8.9.*

*Garantierte Durchführung

Ihr Sparvorteil:

Frühbucher: EUR 80 pro Person bei Buchung bis 31.1.

Kundeninformation

Zusatznächte: Reykjavik: Zentrales Hotel der Mittelklasse: Anf H, Leistung KEF11406 (DB1F)

Gültigkeitszeitraum

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 1.1.2024 bis 31.12.2024 (Jahreskatalog 2024).

Veranstalter:

dertour.de
Eine Marke der
DER Touristik Deutschland GmbH
Emil-von-Behring-Str. 6
60424 Frankfurt

Weitere Informationen zum Veranstalter DERTOUR

Durchschnittliche Werte im Juli

13°C
Lufttemperatur
11°C
Wassertemperatur
5 Stunden
Sonnenscheindauer

Durchschnittliche Werte im Jahresverlauf

  • Lufttemperatur in °C
  • Wassertemperatur in °C
Newsletteranmeldung
Newsletter abonnieren und Vorteile sichern

Mit unserem Newsletter erhalten Sie 20€ Rabatt für Ihre nächste Reise sowie exklusive neue Angebote und Aktionen.

Jetzt anmelden