Buchungscode WDH40150P
Angebot merken

Best of Namibia Standard

Namibia / Namibia / Windhoek

DERTOUR
Buchungscode WDH40150P
Angebot merken

Inklusivleistungen:

  • Gruppenreise im klimatisierten Minibus oder Reisebus lt. Reiseverlauf
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • 12 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels, Camps, Guesthouses und Lodges der Mittelklasse und gehobenen Mittelklasse (UG1X)
  • 12x Frühstück, 1x Picknick-Mittagessen
  • Stilles Mineralwasser im Bus (begrenzte Menge)
  • Deutsch- und englischsprechende Reiseleitung während der Rundreise durch den Fahrer
  • Eintrittsgelder: Fischfluss Canyon, Namib Naukluft Nationalpark, Twyfelfontein, Versteinerter Wald, Living Museum der Damara, Etosha Nationalpark
  • Aktivitäten lt. Reiseverlauf
  • Reiseführer
Je nach Termin können aufgrund regionaler Vorgaben einzelne Reiseleistungen und die Nutzung der Hoteleinrichtungen abweichen.

Reiseart:

Busreise, Gruppenreise

Namibia – der „Diamant Afrikas“ wird Sie mit seinen verschiedenen Facetten begeistern: Der Fish River Canyon, das Damaraland, die Dünen der Namib und die Etosha Pfanne. Entscheiden Sie, ob Sie alles auf einer Reise erkunden, ob Sie eine Verlängerung hinzubuchen oder nur ein Teilstück dieser Reise begleiten.

Ihre Vorteile

Kalahari - endloser roter Dünensand, soweit das Auge reicht

Fish River Canyon - zweitgrößter Canyon der Welt, aber genauso beeindruckend wie der Größte

Karges, malerisches Damaraland - hier leuchten die Steine bei Sonnenuntergang

Etosha Nationalpark - Augen offen halten und Daumen drücken - evtl. zeigt sich Löwe, Elefant, Zebra und Co.

Garantierte Durchführung:

Ja

Leistungen:

Rundreise/Als Pauschalreise buchbar, Rundreise/Auch als Teilstrecke buchbar, Rundreise/Ausflugspaket buchbar, Rundreise/Garantierte Durchführung ab 2 Personen, Rundreise/Mehrere Hotelkat. zur Auswahl, Sparvorteile/Reisetermin!/e ohne EZ-Zuschlag, Sparvorteile/Sparvorteil, Verpflegung/Halbpension zubuchbar, Verpflegung/Täglich Frühstück inklusive

Highlights:

Fish River Canyon, versunkene Goldgräberstadt Kolmanskuppe, Sonnenaufgang und Farbenspiel: Sossusvleis, Swakopmund, Twyfelfontein, Versteinerter Wald, Etosha Nationalpark

Reiseverlauf:

1. Tag: Windhoek - Kalahari

(Sonntag) Ankunft am Flughafen. Hier werden Sie um ca. 9:45 Uhr abgeholt und fahren in Richtung Kalahari vorbei an Rehoboth und Mariental. Nach einigen Bergzügen kommt die schier endlose Savanne und nach einiger Zeit sehen Sie die ersten roten Sanddünen vor sich. Die Kalahari erstreckt sich über sieben Länder, die die Ureinwohner im südlichen Afrika, die San, auch als „Seele der Welt“ bezeichnen. Aber wer bei Wüste an Leere denkt, wird hier ins Staunen kommen: durch sporadische Regenfälle sind die dunkelroten Dünen bewachsen und eine wahre Spielwiese für Pflanzen und Tiere. Nach der Ankunft in der Lodge können Sie eine Naturfahrt durch die Dünen der Kalahari unternehmen (fakultativ). Eine Nacht in der Intu Africa Collection (Mittelklasse). Ca. 260 km

2. Tag: Kalahari - Fish River Canyon

(Montag) Heute fahren Sie weiter in Richtung Süden und besichtigen den Garas Köcherbaumwald in der Nähe von Keetmanshoop. Die ausgehölten Äste dieser Aloe wurden früher von den Buschmännern als Köcher benutzt, daher stammt auch der Name der Pflanze. Vorbei an Bergen, Geröllfeldern und karg bewachsenen Steppen gelangen Sie in die Nähe des Fish River Canyons zu Ihrer Unterkunft. Am späten Nachmittag können Sie optional eine geführte Wanderung unternehmen oder an einer Naturrundfahrt teilnehmen und anschließend einen herrlichen Cocktail bei Sonnenuntergang genießen (fakultativ). Eine Nacht im Canyon Village (Mittelklasse). Ca. 450 km (Frühstück)

3. Tag: Fish River Canyon - Lüderitz

(Dienstag) Am Morgen besichtigen Sie den gewaltigen Fish River Canyon mit einer Länge von ca. 160 km, einer Breite von 27 km und einer Tiefe von 550 m. Am Rand des Abgrunds zu stehen und in den gewaltigen Canyon zu blicken ist ein überwältigendes Erlebnis. Ausgefüllt mit Eindrücken geht die Reise weiter durch die Namib an die Atlantik Küste, wo Sie eine kurze Pause einlegen und in der „Naute Kristall Distillery“ lokal produzierte Liköre und Gins verkosten und einmalige Souvenirs erwerben können. Danach geht es weiter durch die Sukkulenten Karoo (bei Regen in den Wintermonaten blüht hier ein Blumenmeer bis zum Horizont) und über den kleinen Ort Aus nach Lüderitz. Der letzte Teil der Strecke geht dabei schon mitten durchs Diamantensperrgebiet. Mit etwas Glück sehen Sie unterwegs bei Garub die legendären Wilden Pferde der Namib, die schon seit knapp 100 Jahre frei in diesem harschen Wüstenklima leben. Das historische Städtchen Lüderitz empfängt Sie dagegen mit frischem Wind. Nach Ihrer Ankunft haben Sie freie Zeit zum Bummeln und Entspannen. Am Nachmittag unternehmen Sie bei gutem Licht eine Rundfahrt entlang der „Großen Bucht“ und dem Diaz Point. Eine Nacht im Obelix Guesthouse Lüderitz (Mittelklasse). Ca. 430 km (Frühstück)

4. Tag: Lüderitz - Namib Wüste

(Mittwoch) Sie besuchen Sie die Geisterstadt Kolmanskop vor den Toren Lüderitz. Im Sand versinkende Kolonialhäuser mit abblätternder Farbe an den Wänden, eine Bowlingbahn ohne Spieler und Fenster in die Dünen u. s. w. Zu den Hochzeiten des Diamantenfiebers hätten sich die Bewohner von Kolmanskuppe sicher nicht vorstellen können, dass ihr herrschaftliches Städtchen einmal vom Sand erobert werden würde. Während Ihre Kameras die Kontraste und Farben einfangen, lassen Sie bei der morgendlichen Führung in der Geisterstadt vor den Toren von Lüderitz die Vergangenheit aufleben. Anschließend steht der längste Abschnitt durch die Namib Wüste vor Ihnen: Weite Flächen und endloser Himmel, aber auch gewaltige Bergzüge, Ausläufer roter Sanddünen und würdevolle Oryx-Antilopen, die in der flimmernden Mittagshitze ausharren. Achtung: Wüsten-Suchtgefahr! Im beschaulichen Helmeringhausen gibt es einen kurzen Mittagsstopp. Gut durchgerüttelt von der Schotterpiste erreichen Sie am Nachmittag Ihr Quartier ganz in der Nähe von Sossusvlei. Ihnen bleibt genug Zeit für einen Sprung in den erfrischenden Pool, für eine Wanderung oder eine Naturrundfahrt mit der Lodge (fakultativ). 2 Nächte in der The Elegant Desert Lodge (Mittelklasse). Ca. 460 km (Frühstück)

5. Tag: Sossusvlei/Sesriem Canyon

(Donnerstag) Heute heißt es früh aufstehen! Eine Tasse Tee oder Kaffee in der Dämmerung und vor Sonnenaufgang fahren Sie in das Herz der Namib Wüste, um die höchsten Dünen der Welt zu erleben. Die riesigen, ockerfarbenen Sanddünen bieten ein unvergessliches Panorama! Der Ausblick vom Herz der Namib auf das rotschimmernde Dünenmeer im Licht der frühen Sonnenstrahlen ist unvergesslich. Selbst Morgenmuffel sind da einfach nur glücklich. Hier beim Sossusvlei, wo das Wasser vom Tsauchab-Fluss alle paar Jahre in einer guten Regenzeit zwischen den mächtigen Sanddünen versickert, schenkt Ihnen die Natur grandiose Anblicke: Die weißen, meist ausgetrockneten Lehmpfannen (vleis) leuchten mit den roten Dünen und dem tiefblauen Himmel um die Wette. Verwitterte Bäume sorgen im Deadvlei für die nötigen Kontraste und die knorrigen Kameldornbäume, die wundersamerweise genug Wasser im Grundwasser zum Überleben finden, spenden Schatten und Lebensraum für Tiere und Pflanzen vor der Hitze. Wassertrinken ist Pflichtprogramm – aber das merken Sie schnell selbst! Nachdem es mit Ihrem Reiseleiter erst im Sand hoch hinauf ging, steigen Sie im Anschluss Felsen hinab. Der Sesriem Canyon, der vor Millionen von Jahren vom Tsauchab Fluss in den Boden eingegraben wurde, ist rund einen Kilometer lang und eine stellenweise 30 m tiefe und schmale Schlucht. Wer den Canyon nicht kennt, würde ihn in der Ebene glatt übersehen. Frühe Siedler mussten sechs (ses) Lederriemen (rieme) aneinanderbinden, um an das Wasser unten zu kommen. Ca. 210 km (Frühstück)

6. Tag: Namib Wüste - Swakopmund

(Freitag) Heute zeigt Ihnen die Namib Wüste noch einmal, was sie alles zu bieten hat. Zunächst geht es zwischen Dünenmeer und überwältigenden Bergketten entlang nach Norden. Auf der Fahrt nach Swakopmund fahren Sie durch Solitaire, die bizarren Gaub und Kuiseb Canyons. Die haben sich über Jahrmillionen mit ihren Seitenflüssen tief in den Wüstenboden eingegraben, damit Sie sich heute fühlen können wie auf einer Mondexpedition. Der letzte Abschnitt geht durch die flirrende Hitze der Schotter-Namib schnurstracks nach Westen gen Meer. Ab und zu können Sie mit etwas Glück noch Oryx, Bergzebra, Springbock und Strauß sehen, die sich an die Trockenheit angepasst haben und nur durch den morgendlichen Nebel hier überleben. Nebel? Ja, richtig gelesen! Durch das Aufeinanderprallen von Wüstenhitze und kaltem Atlantik ziehen nachts Nebelbänder zum Teil weit bis in die Wüste. In Walvis Bay erreichen Sie die Küste. Pulli oder Jacke sind da auch im Sommer schon mal angesagt! Neben dem Tiefseehafen gibt es eine große flache Lagune, ein anerkanntes Vogelschutzgebiet und bedeutendes Watt. So schön ist es hier, dass bis zu 160.000 Vögel Schutz suchen und über 200.000 Seeschwalben aus der Antarktis hier Nahrung suchen. Und das Beste: Je nach Saison kann man in der Lagune auch Scharen von mehreren tausend Flamingos beobachten. Am Nachmittag kommen Sie dann Swakopmund, das oft liebevoll als „Namibias Spielplatz" bezeichnet wird, da hier zahlreiche Aktivitäten angeboten werden. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung. Erkunden Sie Swakopmund auf einem kleinen Stadtbummel und besuchen Sie am Abend eines der gemütlichen Restaurants. 2 Nächte im Hansa Hotel (gehobene Mittelklasse) in Swakopmund.Ca. 370 km (Frühstück)

7. Tag: Swakopmund

(Samstag) Unternehmen Sie am Morgen eine optionale Bootsfahrt inklusive Verkostung in der Walvis Bay Lagune und begegnen Sie neugierigen Robben, die an Bord springen und gefüttert werden wollen (fakultativ). Auch Pelikane, Flamingos und Delfine können beobachtet werden. Weitere optionale Aktivitäten werden hier angeboten, z. B. eine Entdeckungstour in die Wüste mit Besuch der Mondlandschaft, einen Adrenalin-Kick beim Sandboarden oder Quad-Biken in den nahegelegenen Dünen oder Rundflüge über die Namibdünen und entlang der Skelettküste. Wen es auf das Wasser zieht, für den gibt es Kajak-Touren in Walvis Bay (alles fakultativ). Genauso gut können Sie auch bei einem Spaziergang am Meer die Seele baumeln lassen, sich durch die Cafés und Eisdielen probieren und in den schönen Souvenirläden stöbern. (Frühstück)

8. Tag: Swakopmund - Damaraland

(Sonntag) Gerade erst haben Sie dem Atlantik und der frischen Meeresbrise Adieu gesagt, da hat Sie die flirrende Hitze des Landes schon wieder eingefangen. Auf Ihrer Fahrt in das Damaraland fahren Sie durch den ehemaligen Minen Ort Uis und am majestätischen Brandberg Massiv vorbei. Dieser ist mit 2.579 m Höhe die höchste Erhebung Namibias. Das Damaraland wartet auf Sie mit der unberührten Schönheit karger Felslandschaften und mit weiten Trockenflussläufen. Die Natur wirkt faszinierend unwirtlich, ist aber Heimat von Wüstenelefanten, Antilopen und sogar Spitzmaulnashörnern. In dieser abgelegenen Region sind die Damara zu Hause – mit den Buschmännern gehören sie zu den eigentlichen Ureinwohnern des südlichen Afrikas. Nach Steinen und Staub, vielen Kilometern Fahrt und etlichen Lernstunden Geschichte und Landeskunde haben Sie sich den entspannten Abend in Ihrer Unterkunft verdient! 2 Nächte im Camp Ondjamba Hills (Mittelklasse). Ca. 250  km (Frühstück)

9. Tag: Damaraland

(Montag) Auf einer erlebnisreichen Erkundungsfahrt durch die teils unberührte Landschaft der Otjimboyo Konzession brechen Sie am frühen Morgen auf. Denn jetzt ist die beste Zeit , die Kamera zu zücken , um das Farbenspiel zum Sonnenaufgang und den teils noch im Küstennebel eingehüllten majestätsche Brandberg einzufangen. Anschließend führt Sie der Weg weiter in das Flussbett, des meist trockenen Ugab Flusses, vorbei an den ein oder anderen Bauminseln, wo es durchaus spannend werden kann. Mit Glück stoßen Sie hier auf die berühmten Wüstenelefanten. Diese einzigartigen Tiere entspannen im Schatten von uralten Kameldornbäumen und genießen die ein oder andere Schote als Snack. Zurück am Camp haben wir noch Zeit uns die Füße zu vertreten. Angeboten wird zum Sonnenuntergang eine kleine Sundownertour bei der man den Tag, auch für das Fotoalbum, mit dem ein oder anderen spektakulären Foto des Brandberg im Abendrot abrunden kann. Ca. 150 km (Frühstück, Picknick-Mittagessen)

10. Tag: Damaraland - Etosha Nationalpark

(Dienstag) Frühes Aufstehen lohnt sich! Der Tag startet nämlich früh mit der Fahrt und dem Besuch von Twyfelfontein (UNESCO-Weltkulturerbe). Wo Sie auf den ersten Blick nur in der Hitze glühende Steine sehen, haben vor 6.000 Jahre schon San gelebt und ihre Jagderlebnisse in Bildern verarbeitet. Anschließend erfahren Sie in einem Living Museum der Damara hautnah alles über deren Tradition und Kultur. Ihr faszinierender nächster Stopp des Tages ist der Versteinerte Wald, der Sie quasi per Zeitmaschine in die Vergangenheit bringt. Die gigantischen Stämme, die hier liegen, sehen aus wie Holz, klingen sogar wie Holz, sind aber tatsächlich Millionen Jahre alte Versteinerungen, die hier wieder an die Oberfläche der Welt gekommen sind. Danach geht es weiter zum weltbekannten Etosha Nationalpark mit seinen 114 verschiedenen Tier- und 340 verschiedenen Vogelarten. Im Park sind die Gäste zum Übernachten oder für die Mittagspause in gesicherten Camps eingezäunt, während sich Elefanten, Löwen und Co. auf 22.000 Quadratkilometern frei bewegen. 2 Nächte in der Eldorado Lodge (Mittelklasse). Ca. 450 km (Frühstück)

11. Tag: Etosha Nationalpark

(Mittwoch) Heute erleben Sie den Etosha Nationalpark in seiner ganzen Vielfalt und die Wildnis aus nächster Nähe...gefleckt, gestreift, gepunktet, mit langem Hals oder kurzen Beinen...hinter jeder Ecke gibt es etwas Neues zu entdecken. Schon seit mehr als 100 Jahren leben hier Zebra, Elefant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu oder seltene Tiere wie das Schwarznasen Impala komplett ungestört. Der Tierreichtum ist überwältigend. Mit einer Portion Glück kann man die nachtaktiven Löwen, Leoparden und Geparden, Hyänen oder Schakale am frühen Morgen oder am späten Abend durch den Busch streifen sehen. Auch für Vogelliebhaber ist Etosha ein Paradies mit Hunderten von dokumentierten Arten. Die Etosha Pfanne selbst, eine gigantisch große Salzpfanne, flimmert je nach Jahreszeit trocken staubig in der Mittagshitze oder aber sie lockt, nach Regenfällen, abertausende von Zugvögeln an. Sie fahren entlang der verschiedenen Routen, die zu den meistfrequentierten Wasserstellen führen und erreichen zum Sonnenuntergang, wenn im Park Ruhe einkehrt, wieder Ihre Lodge in der Nähe des Andersson Gates. Ca. 300 km (Frühstück)

12. Tag: Etosha Nationalpark

(Donnerstag) Auch heute gehen Sie ganztägig auf Pirschfahrt im Reisebus entlang der weißen Salzpfanne, welcher der Park seinen Namen verdankt. Mit einer Größe von über 22.000 Quadratkilometern zählt er nicht nur zu Afrikas größten Nationalparks, sondern ist auch einer der artenreichsten Naturschutzparks der Welt. Die Vegetation im Ostteil des Parks ist vielfältig und jedes Wasserloch erzählt andere Geschichten. Manchmal ist es der nur wachsame Blick einer Antilope, der Sie den Löwen oder die Hyäne im Schatten unter einem Busch erkennen lässt. Den Tieren geht es da übrigens nicht anders als den Menschen – in der Mittagshitze machen sie am liebsten ein Schläfchen unter einem schattigen Busch. Und darum sind die besten Zeiten für unsere Pirschfahrten der frühe Morgen, wo Sie den Park von Süden nach Ostendurchqueren. Das einzige, was da glüht, ist der Finger auf dem Auslöser der Kamera. Sie verlassen den Nationalpark und fahren durch dichte Vegetation zu Ihrer letzten Safari Lodge, wo es dann heißt es ein letztes Mal Sundowner im namibischen Busch. Heute Nacht sollten Sie wach bleiben - vielleicht sehen Sie eine Sternschnuppe, die den Wunsch erfüllt, dass Sie bald wiederkommen? Eine Nacht in der La Rochelle Lodge (Mittelklasse). Ca. 400 km (Frühstück)

13. Tag: Etosha Nationalpark - Windhoek

(Freitag) Nach dem Frühstück fahren Sie über die Ortschaften Tsumeb, Otjiwarongo und Okahandja geht es auf der Asphaltstraße entspannt zurück auf die zentrale Hochebene. Der endlose Himmel und die Dornbuschsavanne zeigen sich noch einmal von ihrer besten Seite und auch einige Antilopen oder Warzenschweine lassen sich blicken, bevor Sie wieder in der trubeligen Hauptstadt Windhoek ankommen. Die Rundreise endet am Flughafen. Anschlussflüge bitte erst nach 19.00 Uhr buchen. Für Weiterflüge vor 19 Uhr bitte eine Zusatznacht in Windhoek buchen. Ca. 480 km (Frühstück)

Reisevariante:

Auch als Pauschalreise inklusive Flug & Transfer buchbar unter WDH40150P. Hinflug einen Tag vor Reisebeginn und Rückkehr aus Namibia ggf. am Folgetag.

Auch buchbar als Superior-Variante in einer Kleingruppe bis max. 6 Pers., mit 12 x Frühstück, 12 x Mittagessen, 10 x Abendessen und diverse Aktivitäten. Anf R, Leistung WDH40155B (UG1X).

Auch buchbar als Teilstrecke Sensation Canyons und Wüsten mit 7 Nächten: als Standard-Variante: Anf R, Leistung WDH40169B (UG1X) oder als Superior- Variante: Anf R, Leistung WDH40168B (UG1X ). An den Reiseverlauf von Tag 1-7, schließt sich an Tag 8 der Rücktransfer nach Windhoek an.
Termine: Sonntags: 5.11., 12.11.*, 19.11., 26.11., 3.12., 21.12., 7.1., 18.1., 21.1., 4.2., 18.2., 3.3.*, 17.3., 31.3.*, 14.4., 28.4., 12.5., 26.5.*, 9.6., 23.6.*, 7.7., 21.7., 28.7., 4.8.*, 11.8., 18.8., 25.8., 1.9.*, 8.9., 15.9., 22.9., 29.9.*, 6.10., 13.10.*, 20.10. (*nur deutschsprechender Reiseleitung)

Auch buchbar als Teilstrecke Namibia Kaleidoskop mit 7 Nächten: als Standard-Variante: Anf R, Leistung WDH40171B (UG1X) oder als Superior-Variante: Anf R, Leistung WDH40172B (UG1X). Am 1. Tag Transfer von Windhoek nach Swakopmund, anschließend gilt der Reiseverlauf von Tag 9-13.
Termine: Freitags: 10.11., 17.11.*, 24.11., 1.12., 8.12., 12.1., 26.1., 9.2., 23.2., 8.3.*, 22.3., 5.4.*, 19.4., 3.5., 17.5., 31.5.*, 14.6., 28.6.*, 12.7., 26.7., 2.8., 9.8.*, 16.8., 23.8., 30.8., 6.9.*, 13.9., 20.9., 27.9., 4.10.*, 11.10., 18.10., 25.10. (*nur deutschsprechende Reiseleitung)

Auch buchbar als Autoreise buchbar, Anf R, Leistung WDH40151B (UG1X/US1X).

Hinweis:

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
(siehe Punkt 7 AGB)

Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen)

Mindestalter: 12 Jahre

Abholung durch den Reiseleiter am Flughafen bei Ankunft vor 9:30 Uhr oder direkt am Hotel/Gästehaus in Windhoek sowie am Abreisetag geht der Transfer entweder an den Flughafen oder zum separat gebuchten Hotel in Windhoek

Internationaler Teilnehmerkreis

Bitte Rück-/Weiterflüge nicht vor 18:30 Uhr buchen.

Bei gebuchten Zusatznächten (vor/nach der Tour) muss der Transfer separat gebucht werden.

Ausflugspaket zubuchbar. Anf TA, Leistung WDH41150 (PX1). Inkludiert sind folgende Ausflüge:
4. Tag: Sundowner Drive in der Namib Wüste
7. Tag: Katamaranfahrt in Swakopmund
11. Tag: Halbtägige Safari im offenen Safari-Fahrzeug

Jeder Gast erhält eine wieder verwendbare Tragetasche, zur Unterstützung der Initiative, dass Plastiktüten in allen Nationalparks verboten sind. Zur weiteren Unterstützung der Umwelt sind wieder verwendbare Flaschen eingeschlossen.

Mit der Buchung dieser Reise unterstützen Sie soziale Projekte in Namibia, wie zum Beispiel das Herzensprojekt „Bishop Kameeta Kindergarten“ in Katutura.

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten

Ihr Reisezeitraum:

Sonntags: 5.11., 12.11.*, 19.11., 26.11., 3.12., 7.1., 21.1., 4.2., 18.2., 3.3.*, 17.3., 31.3.*, 14.4., 28.4., 12.5., 26.5.*, 9.6., 23.6.*, 7.7., 21.7., 28.7., 4.8.*, 11.8., 18.8., 25.8., 1.9.*, 8.9., 15.9., 22.9., 29.9.*, 6.10., 13.10.*, 20.10.

*nur deutschsprechender Reiseleiter

Ihr Sparvorteil:

Sparvorteil bei Abfahrt am 3.12., 7.1., 4.2., 9.6.

Einzelzimmer ohne Aufpreis am 21.1., 18.2.

Kundeninformation

Transfers: Unbegleiteter Transfer in Windhoek: Anf T, Leistung WDHIBB002 (Flughafen – Stadthotel) bzw. Anf T, Leistung WDHOBB002 (Stadthotel – Flughafen); Privatransfer: Anf T, Leistung WDHIBP001 (Flughafen – Stadthotel) bzw. Anf T, Leistung WDHOBP001 (Stadthotel – Flughafen).

Hinweis: Auf Wunsch können Sie Halbpension (Abendessen von Tag 1-5 und 8-11, nicht in Swakopmund) dazubuchen (UG1H).

Hinweis zu Rail & Fly:

Rail&Fly gültig bei Buchung einer Pauschalreise ab allen deutschen Flughäfen sowie Basel und Salzburg zur An- & Abreise innerhalb des deutschen Streckennetzes der Deutschen Bahn (2. Klasse).

Gültigkeitszeitraum

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 1.11.2023 bis 31.10.2024 (Jahreskatalog 2023/2024).

Veranstalter:

dertour.de
Eine Marke der
DER Touristik Deutschland GmbH
Emil-von-Behring-Str. 6
60424 Frankfurt

Weitere Informationen zum Veranstalter DERTOUR

Newsletteranmeldung
Newsletter abonnieren und Vorteile sichern

Mit unserem Newsletter erhalten Sie 20€ Rabatt für Ihre nächste Reise sowie exklusive neue Angebote und Aktionen.

Jetzt anmelden