Buchungscode DN4757D

Norwegen & Island Kreuzfahrt

Transocean / MS Astor / Norwegen & Island

Rewe-Reisen

p.P. ab € 2.539.-

Buchungscode DN4757D

Urlaub besser buchen

mit der REWE-Reisen Mehrwert-Garantie.

Mehr Informationen

Inklusivleistungen:

  • 14-tägige Reise inkl. Rückflug ab Reykjavik mit renommierter Fluggesellschaft (Umsteigeverbindung möglich)
  • Rail & Fly 2. Klasse inklusive ICE-Nutzung
  • Transfers (lt. Ausschreibung)
  • 13 Nächte in der gebuchten Kabinenkategorie auf dem Premiumklasse-Schiff MS Astor
  • 13x Vollpension
  • Teilnahme an diversen Bordveranstaltungen
  • Deutschsprachige Reiseleitung an Bord
  • Pro Person € 50.- Bordguthaben
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren in allen Häfen

Ihr Reisezeitraum:

16.6.2017 - 29.6.2017

inkl. Rückflug ab Reykjavik nach Berlin-Tegel, Düsseldorf, München, Hamburg, Suttgart

Preise pro Person

2er-Innenkabine € 2.539.-
2er-Außenkabine € 2.901.-

Ihr Reiseziel:

Gehen Sie auf eine spannende Reise durch das Nordland, entlang der Küste von Norwegen hoch zum Nordkap und weiter bis nach Island. Entdecken Sie das Land der Trolle, bestaunen Sie beeindruckende Fjorde und die eindrucksvollen Lofoten. In Island dürfen Sie sich auf vulkanisch geprägte Landschaften, bekannte Geysire, Wasserfälle und eine Vielfalt an Naturwundern freuen.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Bremerhaven

Individuelle Anreise nach Bremerhaven, Einschiffung auf die MS Astor. Abfahrt ca. 14.30 Uhr

2. Tag: Stavanger (Norwegen), Ankunft 15 Uhr, Abfahrt 19 Uhr

Die Region Stavanger beeindruckt nicht nur mit ihren wunderschönen Fjorden und majestätischen Gebirgen, sondern auch mit bezaubernden Stränden und dem Månafossen Wasserfall.

Zu den beliebtesten Fjorden der Region zählt der Lysefjord. Er ist 42 km² lang und wird von Felswänden umrahmt, die steil aus dem Meer emporragen. Am Lysefjord kann man zwei weitere wichtige Attraktionen Norwegens besichtigen. Den Preikestolen, ein Felsplateau auf einer Höhe von 600 Metern über dem Meeresspiegel und den Kjerag Berg mit dem Kjeragbolten, einem großen Stein, der zwischen zwei Felsen eingeklemmt ist. Diese Sehenswürdigkeiten gehören ohne Zweifel zu den Höhepunkten der norwegischen Natur.

3. Tag: Hjørundfjord (Norwegen), Ankunft 13.30 Uhr, Abfahrt 15 Uhr – Ålesund (Norwegen), Ankunft 19 Uhr, Abfahrt 23 Uhr

Der Hjørundfjord ist wohl einer der markantesten Fjorde, der wahrlich königlich wirkt. Mit 35 km ist dieser einer der längsten Fjorde Norwegens. Umgeben von hohen und steilen führt sie der Weg, vorbei an grünen Wiesen und einsamen Bauernhöfen bis zu den majestätischen Bergen der Sunnmøre-Alpen.

Neben der Landschaft finden Sie auch kulturelle Schätze. So finden Sie hier das Hotel Union Hotel in Øye, welches den Adel, wie das schwedische Königshaus beherbergt.

In Ålesund können Sie die weithin bekannte Jugendstil-Architektur bewundern. Die unzähligen Türmchen, Spitztürme und Verzierungen verleihen der Stadt einen ganz besonderen, fast schon märchenhaften Charakter. Spazieren Sie durch die Fußgängerzone Gågata, über den malerischen Brosundet-Kanal, an dem die einheimischen Fischer den Fang des Tages direkt von ihren Booten verkaufen, bis zum Aalesunds Museum und Sie werden viele interessante Details über die Architektur und den Einfluss der Seefahrer entdecken.

4. Tag: Erholung auf See

5. Tag: Leknes (Lofoten/Norwegen), Ankunft 8 Uhr, Abfahrt 15.45 Uhr

Leknes ist der 2. Größte Ort auf der Lofoten Insel Vestågøy. Neben zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten sollten Sie dem Heimatmuseum einen Besuch abstatten. Hier finden Sie Funde aus der Steinzeit, historische Hausgeräte und ein 100 Jahre altes Klassenzimmer. Im Wikingermuseum in Borg wurde die Geschichte der Wikinger auf den Lofoten aufbereitet und bei Leknes finden Sie auch eine der ältesten Lofoten-Kirchen aus dem Jahr 1806.

Generell sind die Lofoten bekannt für die unberührte Natur und entlegene Fischerdörfer. Hier bekommen sie auch den bekannten Stockfisch. Die Inseln liegen verstreut im europäischen Nordmeer, oberhalb des Polarkreises. Durch den warmen Golfstrom ist das Klima hier milder als in anderen Teilen der Welt.

6. Tag: Honningsvåg (Nordkap). Ankunft 20 Uhr, Abfahrt 1.30 Uhr (22.6.)

Honningsvåg ist ein Teil der Gemeinde Nordkap, welches Sie heute besuchen werden. Das Nordkap ist ein steil aus dem Meer herausragendes Schieferplateau. Genießen Sie faszinierende Ausblicke vom nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes, von wo aus der Nordpol nur noch 2.095 km und der Polarkreis 514 km entfernt ist. Informieren Sie sich in der Nordkaphalle und lassen Sie Ihre Post mit dem speziellen Nordkap-Poststempel versehen. Ein Besuch des Nordkaps ist ein Muss, zumal Ihr Aufenthalt in die Mittsommernacht der Sommerwende fällt.

7. Tag: Honningsvåg – Tromsø, Abfahrt 1.30 Uhr, Ankunft 15 Uhr, Abfahrt 20 Uhr

Tromsø die größte Stadt nördlich des Polarkreises trägt aufgrund der Anzahl und Vielfalt an Lokalitäten und Restaurants liebevoll den Beinamen „Paris des Nordens“.

8. – 9. Tag: Erholung auf See

10. Tag: Djúpivogur (Island), Ankunft 7 Uhr, Abfahrt 13.30 Uhr

An der Ostküste Islands gelegen ist der kleine Hafenort Djúpivogur idealer Ausgangpunkt für Erkundungen vom Osten Islands. Der kleine Ort stammt aus der Zeit der dänischen Kaufleute, die aus Island den Handel kontrollierten. Besuchen Sie den ältesten Hafen und die sich hier befindende „Langabud“, ein dunkelrotes ehemaliges Lagerhaus von 1790. Gönnen sie sich hier im Hafencafé mit Hafenblick ein Stück isländische Kuchenspezialität und einen Espresso oder statten Sie der vorgelagerten „Mönchinsel“ Papey einen Besuch ab und beobachten Sie die Seevogelkolonien.

11. Tag: Akureyri (Island), Ankunft 9.30 Uhr, Abfahrt 20 Uhr

Heute halten Sie in der 4. Größten Stadt Islands. Aufgrund der klimatisch günstigen Lage gilt die Metropole des Nordens auch als die isländische Riviera. Besonders sehenswert ist der Botanische Garten mit seiner einzigartigen Pflanzensammlung aus isländischen und mehreren hundert ausländischen Pflanzenarten. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen sie auch das Umland von Akureyri, z.B. das vulkanisch geprägte Myvatngebiet mit einer Vielzahl an Naturwundern rund um den Myvatn-See oder das Hochtemperaturgebiet Namaskard mit brodelnden Schlammquellen und Solfataren.

12. Tag: Isafjördur (Island), Ankunft 8.30 Uhr , Abfahrt 18 Uhr

Das kleine verschlafene Städtchen Isafjördur liegt im Zentrum der unberührten Westfjorde und war im 16. Jahrhundert ein bedeutender Handelsplatz der Hanse. Noch heute zeigen Zeichen wie der Torbogen aus Walknochen am Park die Meeresverbundenheit der damaligen Einwohner.

13. Tag: Reykjavik (Island). Ankunft 8 Uhr

Die Vulkaninsel im Nordatlantik bietet faszinierende Landschaften mit aktiven Vulkanen, idyllischen Wasserfällen, imposanten Geysiren, warmen Quellen und den größten Gletschern Europas. Sie liegen im Hafen von Reykjavík, der nördlichsten Hauptstadt der Welt vor Anker und haben genügend Zeit, die Reize der Metropole ausgiebig kennen zu lernen. Viele Restaurants, Bars, Museen und Geschäfte mit zollfreier Ware sorgen für Abwechslung. Alternativ stehen viele einmalige Naturerlebnisse auf dem Tagesprogramm. Ein Besuch der Geysire oder ein Bad in der heißen Quelle, der Blauen Lagune sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

14. Tag: Reykjavik

Nach dem Frühstück erfolgt ab ca. 10 Uhr die Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihr Schiff:

Dank ihrer idealen Schiffsmaße und geringerem Tiefgang kann ihr Schiff der Premiumklasse MS ASTOR kleinere und immer wieder neue Häfen ansteuern, die es für Sie zu erkunden gilt. Die persönliche Atmosphäre mit moderner Ausstattung und hervorragendem Service spiegelt sich überall an Bord wider:

Modern, elegant und persönlich bietet Ihnen das Schiff auf 7 Passagierdecks u.a. Sonnenterrasse, Innen- und Außenpool (mit Meerwasser), Wellness-Bereich, Fitnesscenter mit Meerblick, Jogging- Parcours, Promenade, Shop, Bibliothek und Kartenspielzimmer. Mit maximal 578 Gästen bietet die MS Astor vielfältige Möglichkeiten für persönliches Erleben in einzigartiger, individueller Atmosphäre, sowie erstklassigen, deutschsprachigen Service. Lassen Sie sich in den 4 verschiedenen Restaurants zu kulinarischen Hochgenüssen verführen! Zwei verschiedene Bars bieten den passenden Rahmen für eine entsprechende Einstimmung auf den Abend. Die Astor–Lounge mit Bühne, verwandelt sich in ein Musical-Theater, ein Varieté oder eine Tanzbühne. Faszinierende Shows und das Bordorchester sorgen für erstklassige Abendunterhaltung.

Alle Kabinen (1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) sind komfortabel eingerichtet und verfügen über 2 Betten, wovon eines tagsüber zu einem gemütlichen Sofa umfunktioniert werden kann, TV, Telefon, Klimaanlage, Minibar, Safe, Haarfön und Bad oder Dusche/WC.

Zimmer:

2er-Innenkabine:

(ca. 13m²)


2er-Außenkabine:

(ca. 13m² mit Bullauge/Fenster)

Verpflegung:

Die Vollpension umfasst Frühaufsteher-Frühstück, Frühstücksbuffet, Mittag- und Abendessen mit Menüwahl im Waldorf Restaurant bzw. in Buffetform im Übersee Club. Nachmittags Kaffee, Tee und Kuchen.

Generelle Hinweise:

Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen für die Dauer der Reise gültigen Personalausweis.

Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme eines nach Rückreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass (bordeauxrot). Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich! Bitte informieren Sie sich ggf. beim jeweiligen Konsulat. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Weiter Informationen erhalten Sie unter www.auswaertiges-amt.de


Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind Trinkgelder jeglicher Art, fakultative Ausflüge, persönliche Ausgaben und eine Reiseversicherung.

Personen unter 21 Jahren, die ohne Eltern reisen, benötigen eine notariell beglaubigte Bestätigung der Eltern (englisch), dass die Begleitperson erziehungs- bzw. entscheidungsberechtigt ist.

Die gültige Bordwährung ist der Euro. EC-Karte (ohne PIN) Reiseschecks sowie alle gängigen Kreditkarten (außer Diners) werden akzeptiert Die Bordsprache ist Deutsch. Wichtige Informationen sowie Menüs und Tagesprogramme werden je nach Bedarf zweisprachig erstellt.

Schiffsinformationen

Stromspannung: 110/220 Volt. Inbetriebnahme: 1987, komplett modernisiert 2010, Länge: 176,5 Meter, Breite: 23,6 Meter, Geschwindigkeit: 16,5 Knoten (30,55 km/h) und einer Bruttoraumzahl von 21.000 Tonnen. Das Schiff bietet Platz für 578 Passagiere.

Veranstalter

clevertours.com
clevertours.com GmbH
Humboldtstraße 140, 51149 Köln

Weitere Informationen zum Veranstalter clevertours.com

Durchschnittliche Werte im Juni

22°C
Lufttemperatur
°C
Wassertemperatur
7 Stunden
Sonnenscheindauer

Durchschnittliche Werte im Jahresverlauf

  • Lufttemperatur in °C
  • Wassertemperatur in °C

Lieber Kreuzfahrt-Gast,

Sie möchten endlich einmal die schönste Urlaubsform auf dem Wasser kennenlernen oder sind bereits ein „erfahrener Seebär“. Hier finden Sie weitere Informationen die Ihnen helfen Ihr Wissen noch zu erweitern bzw. sich für die Urlaubsart zu begeistern.

Vor(ur)teile

1. Vor(ur)teil - Teuer

Kreuzfahrten sind Luxus für Besserverdiener und an Bord kommen noch viele Nebenkosten hinzu!

Stimmt nicht: Es gibt Kreuzfahrten für jedes Budget – wie bei Hotels im Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich. Einstiegspreise für eine 1-wöchige Kreuzfahrt im Mittelmeer liegen bereits bei unter 400,- Euro. Hinzu kommen - gerade wichtig für Familien - günstige Kinderfestpreise (oder sogar kostenlose Mitreise). Nicht außer Acht lassen darf man die Leistungen, die im Reisepreis bereits inklusive sind. Vollpension, Unterhaltungsprogramm an Bord und Kinderbetreuung machen die Reise für die Urlaubskasse leicht kalkulierbar. Nebenkosten lassen sich entgegen der landläufigen Meinung bei einer Kreuzfahrt bereits bei der Buchung planen und kalkulieren. Auf obligatorische Kosten wird bereits in der Ausschreibung hingewiesen. Nicht vergessen sollte man, das selbst bei einem Urlaub an Land Nebenkosten wie Trinkgelder, Ausflüge, Getränke und Kosten für Spa-Behandlungen anfallen.

2. Vor(ur)teil - Überaltert

Auf Kreuzfahrtschiffen trifft man nur auf Rentner!

Stimmt nicht: Im Großen und Ganzen ist das Schnee von gestern! – Das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste auf Hochseeschiffen betrug 2011 laut DRV Studie 49,3 Jahre. Stärkste Altersgruppe ist die der 41- bis 55-Jährigen (30 Prozent), nur rund 20 Prozent der Gäste sind im Pensions- bzw. Rentenalter. Aber natürlich unterscheidet sich die Altersstruktur je nach Schiff, Route und Reisedauer – so sind etwa in der Hauptferienzeit oft Familien mit Kindern an Bord, wogegen gerade auf längeren exotischeren Seereisen die „Bestager“ dominieren.

3. Vor(ur)teil - Beengt

Man fühlt sich auf dem Schiff eingeschlossen!

Stimmt nicht: Dieses Argument trifft auf unsere Auswahl an Schiffen nicht zu! – Wo sonst erhält man die Gelegenheit, sein Hotel immer dabei zu haben und doch quasi täglich woanders zu sein. Wenn das Schiff im Hafen liegt, kann man von Bord gehen und neue Städte und Regionen erkunden. Gerade die neuen modernen, großen Schiffe bieten eine enorme Vielfalt an Bord, sodass sich die Gäste praktisch nie auf einem Fleck tummeln.

4. Vor(ur)teil - Steif, Langweilig & Underdressed

An Bord ist nichts los, ich muss 5x am Tag die Kleidung wechseln und jeden Abend das kleine Schwarze oder den Smoking anziehen!

Stimmt nicht: Gerade die neuen, modernen Schiffe funktionieren eher wie eine Ferienanlage an Land mit abwechslungsreicher Unterhaltung, Sportmöglichkeiten, Wellness und Shopping bis hin zum Nightlife. Die Atmosphäre ist je nach Reederei eher leger und meist gibt es lediglich zum Galadinner eine Kleiderordnung. Selbst diese lässt sich umgehen, wenn Sie ins Buffet-Restaurant ausweichen oder den Zimmerservice bemühen.

5. Vor(ur)teil - Das Gewicht

Den ganzen Tag nur Essen!

Stimmt nicht: Das gastronomische Angebot an Bord ist verführerisch und steht in der Regel 24-Stunden am Tag zur Verfügung. Es liegt also an jedem selbst, ob er das Angebot wahrnimmt oder ein paar Kalorien im kostenlosen Fitness-Center oder bei einem Landausflug verbrennt oder sich bewusst ernährt. Es ist quasi alles im Angebot. Diätkost, leichte Gerichte, Salate und Obst stehen auf fast allen Menükarten und sind spätestens auf dem Buffet zu finden. Das Schöne ist, Sie als Gast haben immer die Wahl, man kann – muss aber nicht.

6. Vor(ur)teil - Seekrank

Auf hoher See wird einem garantiert übel!

Stimmt nicht: Das Thema Seekrankheit darf man nicht einfach ignorieren. Wenn Sie konkrete Erfahrungen mit Reiseübelkeit bei Flügen oder Fährpassagen haben, können wir Sie ein wenig beruhigen. Gerade auf großen Schiffen sorgen Stabilisatoren bei normalem Seegang für keine aprupten Bewegungen des Schiffes. Frische Luft und ein Blick auf den Horizont tun ein Übriges, hier abzuhelfen. Alternativ wählen Sie am besten ein Fahrgebiet, wo ruhige See herrscht. Dies ist bspw. im Sommer das Mittelmeer und in den Wintermonaten die Karibik. Im äußersten Notfall gibt es ab auch wirkungsvolle und verträgliche Arzneimittel.

Kreuzfahrt ABC

A

Achtern/Heck
Hinterer Teil des Schiffes
Auf Reede liegen
Außerhalb eines Bestimmungshafen oder in einer Flussmündung vor Anker liegen
Auslaufen
Verlassen des Hafens
Ausschiffen
Von-Bord-gehen am Ende einer Reise

B

Backbord
In Fahrtrichtung links (rotes Signal)
Beaufort
Beaufort (abgekürzt bft.) Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation von Winden nach ihrer Geschwindigkeit. Es handelt sich um das allgemeinste System zur Definition von Windstärken; benannt nach Admiral Sir Francis Beaufort. Die zwölfstufige Skala wurde von Beaufort im Jahre 1806 während seines Kommandos auf der Woolwich entwickelt.
Bootsstation
Warteplätze bei Rettungsbooten für Notfälle

C

Captainsdinner
Dinner an Bord, welches auch vom Kapitän des Schiffes besucht wird. Dies findet oft am Ende einer Reise statt und ist für viele Gäste ein Highlight. Dabei besteht oft die Möglichkeit, auch ein Bild mit dem Kapitän zu machen.

D

Davits
Kräne, die die Rettungsboote ausschwenken

E

Einschiffen
an Bord eines Schiffes gehen

F

Faden
nautisches Längenmaß 1 Faden = 1,82 m

G

Galadinner
Abendessen in Abendgarderobe (Herren: Anzug/Smoking; Damen: Abendkleider)

H

Heck
hinterer Teil des Schiffes

I

Informal
Kleidungsempfehlung für den Abend, zwanglos oder sportlich elegant

J

Jungfernfahrt
erste Reise mit Passagieren nach Fertigstellung eines Schiffs

K

Kabellänge
Längenmaß = 100 Faden = 182,8 m

L

Lee
windabgewandte Seite des Schiffes

M

Manifest
Passagierliste, Verzeichnis der Mannschaft und Ladung

N

Nachtmarken
ortsfeste und schwimmende Leuchtfeuer

P

Passenger Space Ratio
Platz, der jedem Passagier durchschnittlich zur Verfügung steht

R

Reling
Geländer um ein freiliegendes Deck oder um Decksöffnungen

S

schlingern
seitliches Schaukeln eines Schiffes um seine Längsachse

T

Takelage
Segel des Schiffs

U

Untiefe
flache Wasserstelle

V

voraus
vor dem Schiff

Z

Zodiac
bordeigene Schlauchboote für Erkundungsfahrten z.B. in der Antarktis

Schiffsklassifizierung

Liebe Gäste,

für den vielfältigen und ständig wachsenden internationalen Markt der Kreuzfahrtschiffe gibt es bisher keine neutrale und übergeordnete Organisation, die sich mit der Klassifizierung von Kreuzfahrtschiffen beschäftigt. Es obliegt allein den Reedereien, ihre Schiffe zu bewerten. Ebenso bunt wie der Markt an sich sind demnach auch die Klassifizierungen. Die eine Reederei nimmt die Bewertung anhand der Kabinengröße vor, bei anderen steht die Größe des Schiffes oder das angebotene Unterhaltungsprogramm im Vordergrund. Wieder andere sehen den Ausschlag für eine hohe Bewertung eher im Bereich Service für den Gast oder das Passagier-/Besatzungsverhältnis an Bord. Um Ihnen die Bewertung unseres Kreuzfahrtprogrammes zu erleichtern, haben wir als kompetenter Partner in Sachen Kreuzfahrten eine eigene subjektive Klassifizierung für Sie vorgenommen. Verglichen haben wir dabei in erster Linie Schiffsgröße, Serviceniveau sowie Bord- und Kabinenausstattung. Die Bewertungen unterliegen ständigen Kontrollen und Anpassungen durch unsere Mitarbeiter und Partner. Aufgrund der vielfältigen Faktoren, die in eine Bewertung einfließen, bitten wir Sie zu beachten, dass es dennoch zu Differenzen zwischen unserer Klassifizierung und Ihrer persönlichen Bewertung kommen kann. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erholsame Zeit mit uns an Bord und freuen uns, Sie als Gast bei unseren Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen. Ihr Team von clevertours.com

Schiff der Mittelklasse

Mittelklasseschiffe sind ausgewählte Hochseeschiffe, hochanteilig mit geringer Passagierzahl und dadurch sehr überschaubar für den Gast. Die meist kleineren Schiffe können auch kleine Häfen anlaufen und bieten daher oft „exotischere“ Reiseziele an als große Schiffe. An Bord herrscht eine angenehme Atmosphäre und guter Komfort. Grundlegende Ausstattungsmerkmale wie Restaurant, zentrale Information, Schwimmbad und Bordunterhaltung sind vorhanden. Die Kabinen sind einfach und zweckmäßig ausgestattet.

Schiff der Komfortklasse

Ein Schiff der Komfortklasse bietet einen guten Standard bei einer überschaubaren Schiffsgröße. Die Ausstattung umfasst ein breites Spektrum an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das kulinarische Angebot umfasst mehrere Restaurants und Bars. Die Kabinen sind komfortabel ausgestattet.

Schiff der Premiumklasse

Bei Schiffen der Premiumklasse handelt es sich um erstklassige Schiffe mit großzügiger Ausstattung und gehobenem Komfort. Ein Wellness- und Fitnessbereich ergänzt das insgesamt sehr umfangreiche Bordangebot.

Schiff der First Class

Schiffe der First Class bieten die gleiche Ausstattung wie Schiffe der Premiumklasse. Verfügen darüber hinaus aber über ein gewisses Plus an Komfort und Ausstattung. Dies bezieht sich sowohl auf Kabinen wie auf Bordeinrichtungen.

Schiff der Luxusklasse

Das Prädikat Luxusschiff erhalten nur ganz ausgewählte Schiffe. Luxusschiffe stehen für einen exzellenten Service, höchsten Komfort und besten Service an Bord. In der Regel besteht an Bord ein Passagier / Besatzungsverhältnis von 2 zu 1. Nicht nur das kulinarische Angebot bewegt sich auf Sterne Niveau.

Schiffe ohne Bewertung

Hierunter fallen alle Schiffe für die keine direkte Klassifizierung möglich ist. Dies umfasst Clubschiffe, Expeditionsschiffe, Seeschiffe, Segler, Flussschiffe und Fähren.

Buchen Sie die Reise direkt über unsere Service-Hotline 02203 / 5649688.

Montag bis Samstag 9-21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen 10-18 Uhr zum Ortstarif für Sie erreichbar.