Buchungscode KA1325D
Angebot merken Empfehlen

Kroatien - Blaue Reise (Eigenanreise)

Motorsegler - ab / bis Trogir bzw. Zadar

Clevertours
Buchungscode KA1325D
Angebot merken Empfehlen

Urlaub besser buchen

Attraktive Vorteile mit der Mehrwert-Garantie.

Mehr Informationen

Günstiger buchen

Dieses Angebot hat den garantiert günstigsten Preis.

Mehr Informationen

Inklusivleistungen:

  • 7 Nächte auf einem Motorsegler der gebuchten Schiffskategorie
  • 7x Halbpension (wie beschrieben)
  • Route 1 ab Trogir: Stadtführungen in Split, Dubrovnik und Trogir
  • Route 2 ab Zadar: Stadtführung in Split und Zadar sowie Eintritt in den Kornati-Nationalpark
Je nach Termin können aufgrund regionaler Vorgaben einzelne Reiseleistungen und die Nutzung der Hoteleinrichtungen abweichen. Bitte beachten Sie bei Ihrer Buchung, dass aktuell zahlreiche Reedereien aufgrund der weltweiten Pandemie auf eine 2G und z.T. bereits auf eine 1G Strategie umstellen. Dies gibt Ihnen ein gutes Gefühl zu verreisen und endlich wieder einen tollen Urlaub zu verbringen.

Ihr Reiseziel:

Eine unvergessliche Kreuzfahrt mit einem kleinen Motorsegler, auf der Sie das kristallklare Meer der Adria, einsame Buchten und das Land der 1.185 Inseln hautnah erleben werden. Bei Ihren inkludierten Stadtführungen in Spilt, Dubrovnik und Trogir oder Split und Zadar lernen Sie die Orte näher kennen.

Ihr Reiseverlauf:

Route 1: ab Trogir

1. Tag (Sa.): Individuelle Anreise nach Trogir, Abfahrt ca. 15 Uhr

Zwischen 12 und 14 Uhr erfolgt die Einschiffung auf Ihren Motorsegler in Trogir. Wenn Sie einen Parkplatz reserviert haben, können Sie ab 10 Uhr bis spätestens 13 Uhr zur Parkplatz-Rezeption fahren. Hier parken Sie Ihr Fahrzeug und das I.D. Riva-Service-Team bringt Ihr Gepäck in den Hafen bzw. rechtzeitig aufs Schiff. Sie gelangen in rund zehn Gehminuten (ca. 1.100 m) über die Fußgängerbrücke in den Hafen. Nach der Einschiffung Begrüßung durch die Reiseleitung mit einem Welcome-Drink und Kennenlernen von Besatzung und Mitreisenden. Nach einem Snack an Bord lichten Sie gegen 15 Uhr den Anker und steuern eine Bucht der Insel Ciovo an, wo Sie Gelegenheit haben, Ihr erstes Bad im glasklaren Wasser der Adria zu genießen. Das Ziel des ersten Kreuzfahrttages ist Split, die Hauptstadt Dalmatiens. Die Hauptattraktion Splits ist die aus dem Diokletian-Palast heraus entstandene Altstadt. Der zum Weltkulturerbe gehörende Komplex beherbergt zwischen 1700 Jahre altem, römischen Gemäuer Wohnhäuser, Kirchen, Cafés… Orte voller Flair! Nach einer Stadtführung steht Ihnen der Rest des Abends zur Verfügung, um durch die Altstadt zu bummeln. Übernachtung im Hafen von Split.

2.Tag (So.): Split – Insel Hvar

Nach dem Frühstück verlassen Sie Split, passieren die Meerenge „Splitska Vrata“ zwischen den Inseln Brac und Šolta und nehmen Kurs auf Hvar – die Insel ist bekannt für ihr mildes Klima und die ausgedehnten Lavendel-Felder. Unterwegs laufen Sie eine Bucht zum Baden an. Der Hafen des gleichnamigen Hauptortes der Insel Hvar liegt zu Fuße einer Festung, von der sich ein fantastischer Ausblick auf die vorgelagerte Inselgruppe „Pakleni otoci“ bietet. Sofern es die Zahl der im kleinen Hafen von Hvar anlegenden Schiffe erlaubt, werden Sie hier auch übernachten. Alternativ legen Sie bereits am Nachmittag in Hvar an und haben Gelegenheit, die Stadt zu besichtigen. Anschließend steuern Sie eine Bucht der Insel Hvar oder der vorgelagerten Pakleni Otoci zur Übernachtung an.

3. Tag (Mo.): Insel Hvar – Insel Korcula – Insel Mljet

Heute nehmen Sie Kurs auf die Insel Korcula und fahren an ihrer Südküste entlang. Nach einer Badepause in einer der Buchten von Korcula steuern Sie Pomena oder Polace auf der Insel Mljet an. Ein Teil der Insel wurde zum Nationalpark erklärt – zwei Salzwasserseen (in dem größeren der beiden Seen liegt ein Inselchen mit einem ehemaligen Kloster) sind nur durch einen schmalen Kanal mit dem Meer verbunden. Gelegenheit zum Besuch des Nationalparks (Fakultativ: Eintritt inkl. Bootsfahrt zum Inselchen mit dem Kloster ca. 17 €, zahlbar vor Ort). Wir empfehlen ein Bad in den Salzwasserseen, deren Temperatur stets etwa 2°C über der Meerestemperatur liegt. Übernachtung in Pomena oder Polace.

4. Tag (Di.): Insel Mljet – Dubrovnik

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Insel Mljet und setzen Ihre Reise fort. Nach einer Badepause bei den Elafiten-Inseln treffen Sie gegen 16 Uhr im Hafen von Dubrovnik ein. Dubrovnik wird nicht zu Unrecht „Perle der Adria“ genannt, gehörte es doch in seiner Blütezeit im Mittelalter zu den bedeutendsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Mittelmeeres. Heute präsentiert sich die Altstadt dem Besucher als ein einzigartiges Freilichtmuseum mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten. Nach der Ankunft Führung durch die Altstadt. Nach der Stadtführung haben Sie den Rest des Tages zur Verfügung, um die einmalige Altstadt zu entdecken und zu genießen. Bummeln Sie über die berühmte „Stradun“, machen Sie einen Spaziergang über die mächtigen Stadtmauern oder fahren Sie mit der Seilbahn auf den 415 m hohen Berg Sr?, von dem sich ein einmaliger Ausblick auf die Altstadt und das Meer bietet.

Die Entfernung zur Altstadt beträgt wenige Minuten mit dem Linienbus, der in unmittelbarer Nähe Ihres Schiffes abfährt. Abfahrt etwa alle 10 Minuten, Fahrpreis 12 Kuna (am Kiosk) bzw. 15 Kuna (im Bus), letzte Rückfahrt um 2 Uhr. Übernachtung in Dubrovnik

5. Tag (Mi.): Dubrovnik – Insel Korcula

Als weiteres Highlight steht heute die Insel Korcula auf dem Programm.

Sie fahren wieder Richtung Nordwesten und steuern nach einer Badepause bei den Elafiten-Inseln die Insel Korcula an. Korcula hat eine der schönsten Altstädte Dalmatiens und wird wegen ihres festungsähnlichen Aussehens oft auch als „Klein-Dubrovnik“ bezeichnet. Übernachtung in der Geburtsstadt des berühmten Seefahrers und Entdeckers Marco Polo.

6. Tag (Do.): Insel Korcula – Insel Brac

Heute fahren Sie an der gebirgigen Halbinsel Pelješac entlang, berühmt für ihre hervorragenden Rotweine. Anschließend umfahren Sie das östliche Ende der Insel Hvar, um nach einer Badepause Kurs auf die Insel Brac zu nehmen. Die Insel ist weltbekannt für ihren Kalksandstein, der hier abgebaut wird. Gebäude wie das Weiße Haus in Washington oder der Reichstag in Berlin wurden aus ihm erbaut. Zur Übernachtung laufen Sie einen der gemütlichen Orte auf der Nordseite der Insel an – die richtige Kulisse für das Captain's Dinner, das heute Abend serviert wird.

7. Tag (Fr.): Insel Brac – Trogir

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Insel Brac und nach einer Badepause in einer Bucht der Insel Ciovo nehmen Sie Abschied von der dalmatinischen Inselwelt und kehren zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Reise, Trogir, das aufgrund seiner unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt auch „Museumsstadt“ genannt wird. Es ist einfach ein Erlebnis, nachmittags oder abends durch die verwinkelten, gepflasterten Gassen zu bummeln und die mittelalterlichen Gewölbe und wunderschönen Innenhöfe zu bestaunen. Führung durch die Altstadt, anschließend Gelegenheit zum Abendessen in einem der unzähligen Restaurants. Übernachtung in Trogir

8. Tag (Sa.): Trogir

Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9 Uhr und individuelle Heimreise.

Hinweis: Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.

______________________________________________________________________

Route 2: ab Zadar

1. Tag (Sa.): Individuelle Anreise nach Zadar – Weiterfahrt nach Vodice

Zwischen 11:30 und 13 Uhr Einschiffung im Hafen von Zadar. Wenn Sie einen Parkplatz reserviert haben, können Sie ab 10 Uhr bis spätestens 12 Uhr in den Hafen und direkt zu Ihrem Schiff fahren. Hier laden Sie Ihr Gepäck aus und das I.D. Riva-Service-Team ist Ihnen behilflich, Ihr Gepäck an Bord zu bringen, das zunächst an Deck abgestellt wird, bis die Kabinen bezugsfertig sind. Anschließend bringen Sie Ihr Auto zur reservierten Parkgarage und kehren zu Fuß (ca. 700 m) in den Hafen zurück. Nach der Einschiffung Begrüßung durch die Reiseleitung mit einem Welcome-Drink und Kennenlernen von Besatzung und Mitreisenden. Nach einem Snack an Bord stechen Sie in See und nehmen zunächst Kurs auf eine der unzähligen Inseln des Gebietes, wo Sie die erste Badepause Ihrer Reise einlegen. Es geht weiter in Richtung Vodice, einem lebhaften Urlaubsort. Genießen Sie nach dem Abendessen an Bord ein Glas Wein in einer der gemütlichen Tavernen oder Konobas.

2.Tag (So).: Vodice – Krka Wasserfälle – Šibenik – Rogoznica

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Adria und biegen ein paar Meilen weiter südlich in die Mündung des Flusses Krka ein. Sie fahren flussaufwärts und ankern in Skradin, kurz vor den berühmten Krka-Wasserfällen. Hier fahren auch die Boote ab, die Sie in den Nationalpark bringen. Gelegenheit zum Besuch des „Skradinski Buk“, mit 800 m dem längsten und wohl bekanntesten Teil der Wasserfälle. Ein beeindruckendes Naturschauspiel, denn hier fällt die Krka in 17 Stufen mit bis zu 100 m breiten Kaskaden in die Tiefe. Sie sollten auf keinen Fall Ihre Badesachen vergessen, denn ein Bad im glasklaren Wasser der Krka direkt unter den Wasserfällen ist ein einmaliges Erlebnis. Eintritt in den Nationalpark inkl. Bootstransfer ca. 15 € (im Juli/August ca. 27 €), zahlbar vor Ort. Auf unserer Rückkehr zur Adria machen Sie zunächst in Šibenik fest. Das bekannteste Bauwerk in der festungsähnlichen Altstadt ist die Jakobskathedrale, das bedeutendste Denkmal der Renaissance in Kroatien. Nach einem kurzen Bummel durch die Altstadt fahren Sie weiter zur Übernachtung nach Rogoznica, einem gemütlichen Urlaubs- und Fischerort. Der Ort liegt auf einer kleinen Insel, nur durch einen schmalen Damm mit dem Festland verbunden.

Bei hohen Temperaturen kann der Aufenthalt an den Krka-Wasserfällen und auch in Skradin verlängert werden, um ausreichend Gelegenheit zum Baden zu bieten. In diesem Fall entfällt der Besuch von Šibenik.

3. Tag (Mo.): Rogoznica – Insel Brac

Heute nehmen Sie nehmen Kurs auf Bol auf der Insel Brac. Hier befindet sich einer der schönsten Feinkiesstrände des gesamten Mittelmeeres – „Zlatni Rat“ (Goldenes Horn), der einige Hundert Meter weit ins Meer hinausragt. Ein Naturphänomen, denn die Spitze des Strandes ändert ständig ihre Richtung mit der Meeresströmung. Sie ankern zunächst direkt vor dem Strand „Zlatni Rat“ zu einer ausgedehnten Badepause, bevor Sie den gemütlichen Hafen des Ortes Bol ansteuern. Übernachtung im Hafen von Bol.

4. Tag (Di.): Insel Brac – Omiš – Split

Das erste Ziel des heutigen Tages ist Omiš, ein Städtchen an der Mündung der Cetina. Jahrtausende lang gestaltete die Cetina einen Canyon und schuf wundersame Formen im Stein des Flussbettes. Das kristallklare Wasser, die bis zu 180 m hohen Felsen, die Wasserfälle und Seen bieten einen Genuss von unberührter Natur. Mittagessen an Bord. Gelegenheit, durch die Gassen der Altstadt zu bummeln, in einem der Cafés zu verweilen oder einen der nahen Badestrände zu besuchen. Wir empfehlen alternativ entweder eine Rafting-Tour auf der Cetina oder ein dreistündiges Zipline-Abenteuer im Canyon. Die Zipline besteht aus acht Seilen mit einer Gesamtlänge von 2.100 m (Buchung und Zahlung an Bord vor Ort). Anschließend fahren Sie weiter nach Split, der Hauptstadt Dalmatiens. Die Hauptattraktion Splits ist die aus dem Diokletian-Palast heraus entstandene Altstadt. Der zum Weltkulturerbe gehörende Komplex beherbergt zwischen 1700 Jahre altem, römischen Gemäuer Wohnhäuser, Kirchen, Cafés… Orte voller Flair! Nach einer Stadtführung steht Ihnen der Rest des Abends zur Verfügung, um durch die Altstadt zu bummeln oder das Treiben auf der berühmten Riva von Split zu genießen. Übernachtung im Hafen von Split.

5. Tag (Mi.): Split – Primosten – Insel Zlarin

Sie fahren zunächst zu einer Bucht der Insel Drvenik oder am Festland, um eine Badepause einzulegen. Anschließend machen Sie einen Abstecher nach Primošten, einem beliebten Küstenort, dessen Altstadt malerisch auf einem Hügel einer kleinen Insel liegt, die mit dem Festland verbunden ist. Zur Übernachtung fahren Sie wieder in die Inselwelt und legen im kleinen Hafen des Fischerdorfes Zlarin auf der gleichnamigen Insel an.

6. Tag (Do.): Insel Zlarin – Kornati-Nationalpark – Zadar-Archipel

„Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, und so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten“, schrieb der irische Schriftsteller George Bernard Shaw. Sie sind die größte und dichteste Inselansammlung im Adriatischen Meer – 147 Inseln, Inselchen und Riffe erstrecken sich in einer Länge von etwa 35 km. Sie durchfahren dieses nautische Paradies in seiner gesamten Länge und laufen eine Bucht an ihrem nördlichen Ende zum Baden an. Übernachtung in einem der Fischerorte auf der Insel Dugi Otok oder den Nachbarinseln.

7. Tag (Fr.): Zadar-Archipel – Zadar

Bevor Sie nach Zadar zurückkehren, ankern Sie in einer der unzähligen Buchten, um nochmal ins erfrischende Nass der Adria einzutauchen. Nach der Ankunft in Zadar erwartet Sie die Reiseleitung zu einer Führung durch die von mächtigen Mauern umgebene Altstadt. Sie wird Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zeigen – z. B. das Römische Forum, die Rundkirche Sveti Donat, die Kathedrale Sveta Stošija und die auf der Welt einmaligen Meeresorgeln, deren Klang und „Melodien“ einzig von den Wellen bestimmt werden. Übernachtung in Zadar.

8. Tag (Sa.): Zadar

Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9 Uhr und individuelle Heimreise.

Hinweis: Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihr Schiff:

Ihr Motorsegler der Kategorie Comfort (KUS) verfügt über ein Sonnendeck sowie einen kleinen Salon. Alle Kabinen (2 Vollzahler, ca. 4-6 m²) bieten ein kleines Fenster/Bullauge, Etagenbetten oder französisches Bett sowie Dusche und WC.

Ihr Motorsegler der Kategorie Comfort Plus (KUU) bietet einen Holz- oder Stahlrumpf und verfügt über ein Sonnendeck sowie einen kleinen Salon. Alle Kabinen (2 Vollzahler, ca. 4-6 m²) bieten ein kleines Fenster/Bullauge, Etagenbetten, Einzelbetten oder französisches Bett, Dusche und WC sowie eine individuell regulierbare Klimaanlage.

Ihr Motorsegler der Kategorie Deluxe (KG) zählt zu den komfortableren Motoryachten mit Stahlrumpf, einer Badeplattform und gehobenem Service. Zudem gibt es einen Salon mit einer angrenzenden, offenen, aber überdachten Lounge. Alle großzügigen Kabinen (2 Vollzahler) bieten ein kleines Fenster/Bullauge, Einzelbetten oder französisches Bett, Dusche und WC sowie eine individuell regulierbare Klimaanlage.

Bitte beachten Sie, dass die Kabinengröße von Schiff zu Schiff und auch wieder von Kabine zu Kabine verschieden sein kann.

Den Namen des Schiffes erfahren Sie am Anreisetag im Einschiffungshafen. Es können keine Wünsche bezüglich der Kabine entgegengenommen werden.

Verpflegung an Bord

Die Halbpension an Bord umfasst einen Willkommenssnack und ein Abendessen am Tag der Einschiffung sowie jeweils Frühstück und Mittagessen an den darauffolgenden Tagen und zusätzlich 1 Captain’s Dinner.

Hinweis: Schiffs- und Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr. Getränke sind nicht inklusive; 2 Handtücher pro Gast sind vorhanden, Dusch- und Badetücher sind selbst mitzubringen.

Wunschleistungen:

Sie haben die Möglichkeit, vorab einen bewachten Parkplatz in Trogir oder Zadar am Hafen zu reservieren. Die Gebühr ist in der Landeswährung Kuna vor Ort zu zahlen:

Route 1 ab Trogir: 350 Kuna (ca. € 50.-) pro PKW/Woche

Route 2 ab Zadar: 395 Kuna (ca. € 55.-) pro PKW/Woche

Reservierungen nimmt unser Callcenter gerne entgegen.

Lieber Reisegast, bedauerlicherweise ist es uns nicht möglich, Ihnen auf dieser Reise eine Einzel- und /oder Mehrfachbelegung sowie eine Belegung mit Kindern anzubieten. Daher möchten wir Sie bitten, von diesbezüglichen Anfragen abzusehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Generelle Hinweise:

Zusatzkosten (vor Ort zu zahlen)

Kurtaxe und örtliche Abgaben pro Person/ Woche € 28.- (zahlbar an den Kapitän an Bord)

Generelle Hinweise

Deutsche Staatsbürger benötigen einen für die Dauer der Reise gültigen Personalausweis oder Reisepass. Wir empfehlen die Mitnahme eines Reisepasses.

Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich. Ohne die benötigten Unterlagen kann das Einschiffen im Hafen verweigert werden! Bitte informieren Sie sich ggf. beim jeweiligen Konsulat. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Aktuelle Informationen finden Sie auf http://www.auswaertiges-amt.de

Es ist zwingend erforderlich, bereits bei Buchung Ihr Geburtsdatum sowie Ihren vollständigen Namen gemäß gültigem Personalausweis oder Reisepass anzugeben.

Den Namen des Schiffes erfahren Sie am Anreisetag im Einschiffungshafen von der Reiseleitung.

Die Vergabe der Kabinennummer sowie Einteilung der Kabinenlage auf den Decks obliegt der Reederei und kann vorab nicht bestimmt/reserviert werden.

Bordsprache: Deutsch, Kroatisch, Englisch

Die Reiseleistungen sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt nutzbar. Detaillierte Informationen über die Geeignetheit für Personen mit eingeschränkter Mobilität fragen Sie bitte direkt in unserem Callcenter an.

Stand Juni 2021, Änderungen vorbehalten.

Veranstalter:

clevertours.com
clevertours.com GmbH
Humboldtstraße 140, 51149 Köln

Weitere Informationen zum Veranstalter clevertours.com

Durchschnittliche Werte im April

22°C
Lufttemperatur
17°C
Wassertemperatur
9 Stunden
Sonnenscheindauer

Durchschnittliche Werte im Jahresverlauf

  • Lufttemperatur in °C
  • Wassertemperatur in °C

Lieber Kreuzfahrt-Gast,

Sie möchten endlich einmal die schönste Urlaubsform auf dem Wasser kennenlernen oder sind bereits ein „erfahrener Seebär“. Hier finden Sie weitere Informationen die Ihnen helfen Ihr Wissen noch zu erweitern bzw. sich für die Urlaubsart zu begeistern.

Vor(ur)teile

1. Vor(ur)teil - Teuer

Kreuzfahrten sind Luxus für Besserverdiener und an Bord kommen noch viele Nebenkosten hinzu!

Stimmt nicht: Es gibt Kreuzfahrten für jedes Budget – wie bei Hotels im Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich. Einstiegspreise für eine 1-wöchige Kreuzfahrt im Mittelmeer liegen bereits bei unter 400,- Euro. Hinzu kommen - gerade wichtig für Familien - günstige Kinderfestpreise (oder sogar kostenlose Mitreise). Nicht außer Acht lassen darf man die Leistungen, die im Reisepreis bereits inklusive sind. Vollpension, Unterhaltungsprogramm an Bord und Kinderbetreuung machen die Reise für die Urlaubskasse leicht kalkulierbar. Nebenkosten lassen sich entgegen der landläufigen Meinung bei einer Kreuzfahrt bereits bei der Buchung planen und kalkulieren. Auf obligatorische Kosten wird bereits in der Ausschreibung hingewiesen. Nicht vergessen sollte man, das selbst bei einem Urlaub an Land Nebenkosten wie Trinkgelder, Ausflüge, Getränke und Kosten für Spa-Behandlungen anfallen.

2. Vor(ur)teil - Überaltert

Auf Kreuzfahrtschiffen trifft man nur auf Rentner!

Stimmt nicht: Im Großen und Ganzen ist das Schnee von gestern! – Das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste auf Hochseeschiffen betrug 2011 laut DRV Studie 49,3 Jahre. Stärkste Altersgruppe ist die der 41- bis 55-Jährigen (30 Prozent), nur rund 20 Prozent der Gäste sind im Pensions- bzw. Rentenalter. Aber natürlich unterscheidet sich die Altersstruktur je nach Schiff, Route und Reisedauer – so sind etwa in der Hauptferienzeit oft Familien mit Kindern an Bord, wogegen gerade auf längeren exotischeren Seereisen die „Bestager“ dominieren.

3. Vor(ur)teil - Beengt

Man fühlt sich auf dem Schiff eingeschlossen!

Stimmt nicht: Dieses Argument trifft auf unsere Auswahl an Schiffen nicht zu! – Wo sonst erhält man die Gelegenheit, sein Hotel immer dabei zu haben und doch quasi täglich woanders zu sein. Wenn das Schiff im Hafen liegt, kann man von Bord gehen und neue Städte und Regionen erkunden. Gerade die neuen modernen, großen Schiffe bieten eine enorme Vielfalt an Bord, sodass sich die Gäste praktisch nie auf einem Fleck tummeln.

4. Vor(ur)teil - Steif, Langweilig & Underdressed

An Bord ist nichts los, ich muss 5x am Tag die Kleidung wechseln und jeden Abend das kleine Schwarze oder den Smoking anziehen!

Stimmt nicht: Gerade die neuen, modernen Schiffe funktionieren eher wie eine Ferienanlage an Land mit abwechslungsreicher Unterhaltung, Sportmöglichkeiten, Wellness und Shopping bis hin zum Nightlife. Die Atmosphäre ist je nach Reederei eher leger und meist gibt es lediglich zum Galadinner eine Kleiderordnung. Selbst diese lässt sich umgehen, wenn Sie ins Buffet-Restaurant ausweichen oder den Zimmerservice bemühen.

5. Vor(ur)teil - Das Gewicht

Den ganzen Tag nur Essen!

Stimmt nicht: Das gastronomische Angebot an Bord ist verführerisch und steht in der Regel 24-Stunden am Tag zur Verfügung. Es liegt also an jedem selbst, ob er das Angebot wahrnimmt oder ein paar Kalorien im kostenlosen Fitness-Center oder bei einem Landausflug verbrennt oder sich bewusst ernährt. Es ist quasi alles im Angebot. Diätkost, leichte Gerichte, Salate und Obst stehen auf fast allen Menükarten und sind spätestens auf dem Buffet zu finden. Das Schöne ist, Sie als Gast haben immer die Wahl, man kann – muss aber nicht.

6. Vor(ur)teil - Seekrank

Auf hoher See wird einem garantiert übel!

Stimmt nicht: Das Thema Seekrankheit darf man nicht einfach ignorieren. Wenn Sie konkrete Erfahrungen mit Reiseübelkeit bei Flügen oder Fährpassagen haben, können wir Sie ein wenig beruhigen. Gerade auf großen Schiffen sorgen Stabilisatoren bei normalem Seegang für keine aprupten Bewegungen des Schiffes. Frische Luft und ein Blick auf den Horizont tun ein Übriges, hier abzuhelfen. Alternativ wählen Sie am besten ein Fahrgebiet, wo ruhige See herrscht. Dies ist bspw. im Sommer das Mittelmeer und in den Wintermonaten die Karibik. Im äußersten Notfall gibt es ab auch wirkungsvolle und verträgliche Arzneimittel.

Kreuzfahrt ABC

A

Achtern/Heck
Hinterer Teil des Schiffes
Auf Reede liegen
Außerhalb eines Bestimmungshafen oder in einer Flussmündung vor Anker liegen
Auslaufen
Verlassen des Hafens
Ausschiffen
Von-Bord-gehen am Ende einer Reise

B

Backbord
In Fahrtrichtung links (rotes Signal)
Beaufort
Beaufort (abgekürzt bft.) Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation von Winden nach ihrer Geschwindigkeit. Es handelt sich um das allgemeinste System zur Definition von Windstärken; benannt nach Admiral Sir Francis Beaufort. Die zwölfstufige Skala wurde von Beaufort im Jahre 1806 während seines Kommandos auf der Woolwich entwickelt.
Bootsstation
Warteplätze bei Rettungsbooten für Notfälle

C

Captainsdinner
Dinner an Bord, welches auch vom Kapitän des Schiffes besucht wird. Dies findet oft am Ende einer Reise statt und ist für viele Gäste ein Highlight. Dabei besteht oft die Möglichkeit, auch ein Bild mit dem Kapitän zu machen.

D

Davits
Kräne, die die Rettungsboote ausschwenken

E

Einschiffen
an Bord eines Schiffes gehen

F

Faden
nautisches Längenmaß 1 Faden = 1,82 m

G

Galadinner
Abendessen in Abendgarderobe (Herren: Anzug/Smoking; Damen: Abendkleider)

H

Heck
hinterer Teil des Schiffes

I

Informal
Kleidungsempfehlung für den Abend, zwanglos oder sportlich elegant

J

Jungfernfahrt
erste Reise mit Passagieren nach Fertigstellung eines Schiffs

K

Kabellänge
Längenmaß = 100 Faden = 182,8 m

L

Lee
windabgewandte Seite des Schiffes

M

Manifest
Passagierliste, Verzeichnis der Mannschaft und Ladung

N

Nachtmarken
ortsfeste und schwimmende Leuchtfeuer

P

Passenger Space Ratio
Platz, der jedem Passagier durchschnittlich zur Verfügung steht

R

Reling
Geländer um ein freiliegendes Deck oder um Decksöffnungen

S

schlingern
seitliches Schaukeln eines Schiffes um seine Längsachse

T

Takelage
Segel des Schiffs

U

Untiefe
flache Wasserstelle

V

voraus
vor dem Schiff

Z

Zodiac
bordeigene Schlauchboote für Erkundungsfahrten z.B. in der Antarktis

Schiffsklassifizierung

Liebe Gäste,

für den vielfältigen und ständig wachsenden internationalen Markt der Kreuzfahrtschiffe gibt es bisher keine neutrale und übergeordnete Organisation, die sich mit der Klassifizierung von Kreuzfahrtschiffen beschäftigt. Es obliegt allein den Reedereien, ihre Schiffe zu bewerten. Ebenso bunt wie der Markt an sich sind demnach auch die Klassifizierungen. Die eine Reederei nimmt die Bewertung anhand der Kabinengröße vor, bei anderen steht die Größe des Schiffes oder das angebotene Unterhaltungsprogramm im Vordergrund. Wieder andere sehen den Ausschlag für eine hohe Bewertung eher im Bereich Service für den Gast oder das Passagier-/Besatzungsverhältnis an Bord. Um Ihnen die Bewertung unseres Kreuzfahrtprogrammes zu erleichtern, haben wir als kompetenter Partner in Sachen Kreuzfahrten eine eigene subjektive Klassifizierung für Sie vorgenommen. Verglichen haben wir dabei in erster Linie Schiffsgröße, Serviceniveau sowie Bord- und Kabinenausstattung. Die Bewertungen unterliegen ständigen Kontrollen und Anpassungen durch unsere Mitarbeiter und Partner. Aufgrund der vielfältigen Faktoren, die in eine Bewertung einfließen, bitten wir Sie zu beachten, dass es dennoch zu Differenzen zwischen unserer Klassifizierung und Ihrer persönlichen Bewertung kommen kann. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erholsame Zeit mit uns an Bord und freuen uns, Sie als Gast bei unseren Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen. Ihr Team von clevertours.com

Schiff der Mittelklasse

Mittelklasseschiffe sind ausgewählte Hochseeschiffe, hochanteilig mit geringer Passagierzahl und dadurch sehr überschaubar für den Gast. Die meist kleineren Schiffe können auch kleine Häfen anlaufen und bieten daher oft „exotischere“ Reiseziele an als große Schiffe. An Bord herrscht eine angenehme Atmosphäre und guter Komfort. Grundlegende Ausstattungsmerkmale wie Restaurant, zentrale Information, Schwimmbad und Bordunterhaltung sind vorhanden. Die Kabinen sind einfach und zweckmäßig ausgestattet.

Schiff der Komfortklasse

Ein Schiff der Komfortklasse bietet einen guten Standard bei einer überschaubaren Schiffsgröße. Die Ausstattung umfasst ein breites Spektrum an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das kulinarische Angebot umfasst mehrere Restaurants und Bars. Die Kabinen sind komfortabel ausgestattet.

Schiff der Premiumklasse

Bei Schiffen der Premiumklasse handelt es sich um erstklassige Schiffe mit großzügiger Ausstattung und gehobenem Komfort. Ein Wellness- und Fitnessbereich ergänzt das insgesamt sehr umfangreiche Bordangebot.

Schiff der First Class

Schiffe der First Class bieten die gleiche Ausstattung wie Schiffe der Premiumklasse. Verfügen darüber hinaus aber über ein gewisses Plus an Komfort und Ausstattung. Dies bezieht sich sowohl auf Kabinen wie auf Bordeinrichtungen.

Schiff der Luxusklasse

Das Prädikat Luxusschiff erhalten nur ganz ausgewählte Schiffe. Luxusschiffe stehen für einen exzellenten Service, höchsten Komfort und besten Service an Bord. In der Regel besteht an Bord ein Passagier / Besatzungsverhältnis von 2 zu 1. Nicht nur das kulinarische Angebot bewegt sich auf Sterne Niveau.

Schiffe ohne Bewertung

Hierunter fallen alle Schiffe für die keine direkte Klassifizierung möglich ist. Dies umfasst Clubschiffe, Expeditionsschiffe, Seeschiffe, Segler, Flussschiffe und Fähren.

Newsletteranmeldung
Newsletter abonnieren und Vorteile sichern

Mit unserem Newsletter erhalten Sie 10€ Rabatt für Ihre nächste Reise sowie exklusive neue Angebote und Aktionen.

Jetzt anmelden