Buchungscode ET2005D
Angebot merken Empfehlen

Kanaren Kreuzfahrt

Pullmantur / Horizon / Kanaren

Rewe-Reisen
Buchungscode ET2005D
Angebot merken Empfehlen

Urlaub besser buchen

Attraktive Vorteile mit der Mehrwert-Garantie.

Mehr Informationen

Inklusivleistungen:

  • 8-tägige Reise inkl. Flug mit renommierter Fluggesellschaft (Umsteigeverbindung möglich) nach Teneriffa und zurück
  • Rail&Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • Transfers (lt. Ausschreibung)
  • 7 Nächte in der gebuchten Kabinenkategorie auf dem Komfortklasse-Schiff Horizon
  • All Inclusive an Bord (wie beschrieben)
  • Teilnahme am Bordprogramm
  • Internationaler Gästeservice an Bord
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren in allen Häfen

Ihr Reisezeitraum:

Termine/Preise 2016/17 pro Person

Abflughäfen (Flughafenzuschlag):

Köln (+ € 0.-)

Frankfurt, Hannover, München, Stuttgart (je + € 79.-)

Düsseldorf, Bremen, Berlin-Schönefeld, Dresden (je ab € 19.-)

Hamburg, Leipzig (je ab € 79.-)

27.11. & 19.2.

2er-Innenkabine € 799.-

2er-Außenkabine € 899.-

2er-Balkonkabine € 999.-

4.12., 11.12., 5.2., 12.2.

2er-Innenkabine € 849.-

2er-Außenkabine € 929.-

2er-Balkonkabine € 1.029.-

8.1., 15.1., 22.1., 29.1.

2er-Innenkabine € 949.-

2er-Außenkabine € 1.029.-

2er-Balkonkabine € 1.129.-

Ihr Reiseziel:

Traumhafte Urlaubstage an Bord der Horizon erwarten Sie! Erleben Sie eine Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln sowie Marokko und entdecken Sie faszinierende Orte und beeindruckende Landschaften. Unser Tipp: Verlängern Sie Ihre Reise und verbringen Sie 7 Nächte in einem 4-Sterne-Badehotel auf Teneriffa!

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Flug nach Teneriffa (Spanien)

Ankunft, Hafentransfer und Einschiffung auf die Horizon, Abfahrt ca. 23 Uhr.

2. Tag: Santa Cruz de La Palma (La Palma/Spanien), Ankunft 9 Uhr, Abfahrt 19 Uhr

Santa Cruz de la Palma ist die Hauptstadt der gleichnamigen kanarischen Insel La Palma und liegt am Rande des gewaltigen Kraters Caldereta, der sich wie ein riesiges Amphitheater vor ihr ausdehnt. Besuchen Sie die Avenida Maritima, die nur auf der Landseite bebaute Uferstraße auf der sich neben neuen repräsentativen Gebäuden auch einige alte Häuser im kanarischen und kolonialen Stil, die unter anderem kunstvoll verzierte Holzbalkone aufweisen, wiederfinden. Besuchen Sie das Renaissance-Rathaus mit seinen Arkaden, die Kirche Iglesia del Salvador aus dem 16.Jahrhundert, die Plaza de España mit der Kirche Matriz de El Salvador oder genießen Sie den Tag beim Bummel durch kleine Geschäfte und in einer der vielen Cafeterias und Restaurants.

3. Tag: Erholung auf See

4. Tag: Agadir (Marokko), Ankunft 7 Uhr, Abfahrt 19 Uhr

Heute legen Sie in Agadir an. Genießen Sie von der Kasha, einer Festung aus dem 16 Jahrhundert hoch über dem Meer, das Stadtbild von Agadir und das wunderschöne Panorama. Das alte Stadtzentrum mit Restaurants, Läden und Kunstmärkten lädt Sie zu einem Bummel ein.

5. Tag: Arrecife (Lanzarote/Spanien), Ankunft 11 Uhr, Abfahrt 20 Uhr

Arrecife ist eine klassische Schönheit, im Kolonialstil erbaut. In den vielen kleinen Gässchen spielt sich das typisch kanarische Leben ab. Viele Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Castillo de San Gabriel aus dem 16. Jahrhundert oder das archäologische und ethnografische Museum vermitteln einen Einblick in die Vergangenheit der Kanaren-Insel auf der Sie überall auf Zeugnisse der vulkanischen Vergangenheit stoßen.

6. Tag: Puerto del Rosario (Fuerteventure/Spanien), Ankunft 9 Uhr, Abfahrt 19 Uhr

Puerto del Rosario, die Hauptstadt Fuerteventuras, lädt mit typisch kanarischem Flair, Flaniermeilen und historischen Gebäuden zum Verweilen ein. Vor allem im restaurierten Hafenviertel von Puerto del Rosario und auf den Plätzen der Innenstadt herrscht reges Treiben. Ein Bummel durch die Stadt führt vorbei an verschiedenen sehenswerten Gebäuden und Plätzen. Im Zentrum befinden sich einige Sehenswürdigkeiten, darunter die Kirche Nuestra Señora del Rosario, ein kleiner Park und für Literaturinteressierte das Casa Museo Miguel de Unamuno, das dem Schriftsteller gewidmet ist. Die schlichte Pfarrkirche Iglesia Nuestra Senora del Rosario im Stadtzentrum von Puerto del Rosario ist der Schutzheiligen der Stadt geweiht.

7. Tag: Las Palmas (Gran Canaria/Spanien), Ankunft 7 Uhr, Abfahrt 23 Uhr

In der Stadt fließen Einflüsse aller Kontinente zusammen, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Besuchen Sie den Stadtteil Barrio de la Vegueta mit den herrschaftlichen Bauten im lateinamerikanischen Stil oder das Museum Canario, in dem Sie viel über die Ureinwohner der Insel, die Guanches, erfahren werden. Anschließend lädt Sie ein Spaziergang im wunderschönen Doramas-Park zum Verweilen und Entspannen ein.

8. Tag: Santa Cruz de Tenerife (Teneriffa/Spanien), Ankunft 7 Uhr

Ausschiffung, Flughafentransfer und Rückflug nach Deutschland.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihr Schiff:

Das Komfortklasse-Schiff Horizon bietet Ihnen alle Annehmlichkeiten eines modernen Kreuzfahrtschiffes. An Bord erwartet Sie u.a. ein weitläufiges Sonnendeck mit 2 Pools, Whirlpools, Sonnen- und Liegestühlen, Fitness-Center sowie ein Wellnessbereich mit Sauna, Massagen und Anwendungen (z.T. gegen Gebühr). Für Ihr leibliches Wohl sorgen mehrere Restaurants, Cafés und Bars. Abends werden Sie im Theater mit professionellen Shows, Gesangs- und Tanzeinlagen unterhalten. Alternativ stehen Ihnen Diskothek, Kasino, Videospielraum, Duty-Free-Shops und Bibliothek zur Verfügung. Die Kabinen (min. 1/max. 2 Vollzahler) verfügen alle über 2 Einzelbetten (zu einem Doppelbett arrangierbar), Bad oder Dusche, Föhn, TV, und Safe.

Schiffs-, Wellness- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr.

Zimmer:

Innenkabine:

(ca. 15m²)


Außenkabine:

(ca. 15 m²) mit Fenter/Bullauge


Balkonkabine:

(ca. 16 m² inkl. Balkon)

Verpflegung:

Ihre All-Inclusive-Verpflegung an Bord umfasst Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie kleine Snacks und Mitternachtsbuffet sowie eine große Getränkeauswahl (Wasser, Kaffee, Tee, Fruchtsäfte, Softgetränke, Bier, Wein, Liköre und Cocktails). Des Weiteren ist das empfohlene Crew-Trinkgeld bereits enthalten. Die Verpflegungsleistungen an Bord beginnen am Einschiffungstag mit dem Abendessen und enden am Ausschiffungstag mit dem Frühstück.

Wunschleistungen:

Zuschlag Alleinbelegung auf Anfrage

Generelle Hinweise:

Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen nach Rückreise noch mindestens 6 Monate gültigen, maschinenlesbaren Reisepass (bordeauxrot). Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an ihre zuständige Botschaft. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich. Ohne die benötigten Unterlagen kann das Einschiffen im Hafen verweigert werden! Bitte informieren Sie sich ggf. beim jeweiligen Konsulat. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Aktuelle Informationen finden Sie auf http://www.auswaertiges-amt.de


Mit der Reisebestätigung erhalten Sie ein Bordmanifest, welches Sie bitte bis spätestens 14 Tage nach Erhalt der Bestätigung ausgefüllt an uns zurücksenden. Ohne ein ausgefülltes Bordmanifest kann kein Unterlagenversand stattfinden und das Einschiffen verweigert werden.

Die Bordwährung ist der Euro (€). Kreditkartenzahlung an Bord möglich: VISA, American Express und MasterCard

Die Bordsprache ist Spanisch und Englisch. Ein internationaler Gästeservice ist an Bord vorhanden.

Veranstalter

clevertours.com
clevertours.com GmbH
Humboldtstraße 140, 51149 Köln

Weitere Informationen zum Veranstalter clevertours.com

Teneriffa - die Oase im Atlantik.

Teneriffa liegt im Atlantischen Ozean und ist eine der sieben Kanarischen Inseln. Sie ist etwa 80 Kilometer lang und bis zu 50 Kilometer breit. Damit ist Teneriffa die größte Insel des Kanarischen Archipels. Sie liegt etwa 250 Kilometer westlich des afrikanischen Kontinents und etwa 1.300 Kilometer vom spanischen Festland entfernt. Teneriffa entstand wie alle Kanareninseln durch vulkanische Aktivität. Die Insel beherbergt den höchsten Berg Spaniens, den 3.718 Meter hohen Pico del Teide. Das außergewöhnlich milde Klima, das überall auf den Kanaren herrscht, garantiert das ganze Jahr über einen angenehmen Urlaub.

Teneriffa bietet ein vielfältiges Landschaftsspektrum. Während der Süden etwas trockener ist, lädt der Norden mit seinen ausgedehnten Wäldern und üppig grünen Tälern zum Wandern und Erholen ein. Beeindruckende Küsten, schöne Vulkanstrände, bizarre Vulkanlandschaften und malerische Bergdörfer prägen das Landschaftsbild der Insel. Die vielfältige Vegetation beherbergt zahlreiche Pflanzenarten, die nur auf den Kanaren heimisch sind. Das bekannteste Gewächs ist der Kanarische Drachenbaum.

Typisch weiße Sandstrände findet man auf Teneriffa eher selten. Lediglich der Playa Las Teresitas ist ein heller, sehr gepflegter Sandstrand. Da Teneriffa eine Vulkaninsel ist, sind die restlichen Strände durch schwarzen Sand gekennzeichnet. Für Urlauber, die sich sportlich betätigen möchten, bietet die Insel etliche Möglichkeiten. Tauchen kann man im Westen von Teneriffa. Bevorzugte Gebiete hierfür sind Playa de San Juan, Los Gigantes und Playa Paraiso mit ihrer fantastischen Unterwasserwelt. Windsurfer können ihr Geschick im Gebiet vor El Medano unter Beweis stellen. Auch Golfspieler können auf einem der zahlreichen Golfplätze ihrer Leidenschaft nachgehen.

Die Insel bietet einen unvergesslichen Urlaub für jeden Geschmack. Wer seine Ferien etwas turbulenter verbringen möchte, ist in den Touristenzentren Playa de las Américas, Los Cristianos und Puerto de la Cruz bestens aufgehoben. Hier gibt es zahlreiche Diskotheken, Bars und Unterhaltungsmöglichkeiten. Kulturbegeisterte können sich von imposanten Monumenten im kanarischen Stil faszinieren lassen. Auf Teneriffa gibt es zahlreiche Kirchen, Klöster und Museen. Für naturverbundene Urlauber ist die Insel ein wahres Wandereldorado. Wer einigermaßen trainiert ist, kann die Schlucht von Masca, die sich bis zum Meer erstreckt, durchwandern. Entdecken Sie Teneriffa und lassen Sie sich vom Charme dieser kontrastreichen Insel faszinieren!

Orte

Im Nordosten der Insel liegt die zweitgrößte Stadt Teneriffas: La Laguna. Der offizielle Name der Stadt, die auf einem Hochtal gelegen ist, lautet San Cristóbal de la Laguna. Etwa 152.000 Einwohner leben in der Stadt, in der sich zahlreiche Adelshäuser und Paläste aus dem 16. und 17. Jahrhundert befinden. Hinzu kommen etliche Museen, Klöster und Kirchen. 1710 wurde die Universität gegründet, die mittlerweile 25.000 Studenten zählt. Die historische Stadt, deren Besuch sehr lohnenswert ist, wurde von der UNESCO auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt.

Die Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife liegt im Nordosten der Insel und hat etwa 205.000 Einwohner. Santa Cruz, wie die Stadt von den meisten genannt wird, ist nicht unbedingt ein Touristenziel. Dennoch bietet die Stadt Urlaubern zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Von Schmuck und Textilien über Tiere kann man hier nahezu alles kaufen.

Im grünen Norden der Insel liegt Puerto de la Cruz. Der lebendige Urlaubsort mit internationalem Charakter bietet Urlaubern zahlreiche Einkaufs- und Unternehmungsmöglichkeiten. Die Stadt, die einst ein Kur- und Erholungszentrum war, etablierte sich mit den Jahren mehr und mehr zu einem Touristenziel. Für Urlauber gibt es in Puerto de la Cruz Einiges zu sehen: den Botanischen Garten, grüne Parkanlagen, Kirchen und Paläste. Lohnenswert ist auch ein Bummel durch die malerische Altstadt. Entlang der Promenade liegen die von César Manrique gestalteten, öffentlichen Meerwasserschwimmbäder, die jährlich von tausenden Touristen genutzt werden.

Im Süden Teneriffas liegt Playa de las Américas. In den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts brach hier der Bauboom aus. Heute ist der Urlaubsort ein touristisches Ballungszentrum mit zahlreichen Hotels, Restaurants, Bars, Einkaufsmöglichkeiten und Diskotheken. Die flach ins Meer abfallende Badebucht eignet sich auch für Kinder, da sie durch Dämme geschützt ist. Wer in seinem Urlaub Abwechslung und Unterhaltung sucht, ist in Playa de las Américas genau richtig. Der Urlaubsort erfreut sich internationaler Beliebtheit.

Der Hafenort Los Cristianos grenzt an die Playa de las Américas und hat sich zu einem lebhaften Touristenzentrum entwickelt. Vom Hafen aus haben Urlauber die Möglichkeit, mit der Fähre die Nachbarinseln La Gomera, La Palma und El Hierro zu besichtigen oder an einer Walbeobachtungstour teilzunehmen. Auf beiden Seiten des Hafenbeckens befinden sich kleine Sandstrände.

Das von Pinienwäldern umgebene Bergdorf Vilaflor liegt auf einer Höhe von etwa 1.500 Metern und ist das höchstgelegene Dorf ganz Spaniens. Erreichbar ist Vilaflor über Serpentinenstraßen. Zwar wird das Dorf von Touristen rege besucht, es konnte aber dennoch den Charme eines Bergdorfs bewahren. Vilaflor bietet frische, saubere Luft, malerische Häuser und ungetrübte Stille. Auch für Wanderfreunde ist der Ort ein beliebtes Ausflugsziel. Bekannt ist Vilaflor wegen seines Mineralwassers vom Berg Sombrerito und den schönen Stickereien.

Entlang der naturbelassenen Felsküste liegt Playa Paraiso. Zwar gibt es hier keine Bademöglichkeiten, doch das wird durch den einmaligen Ausblick auf den Atlantik und die Nachbarinsel La Gomera entschädigt. Im kleinen Ort finden sich einige Einkaufsmöglichkeiten, Bars und Restaurants sowie das öffentliche Meerwasserschwimmbad Lago Paraiso.

Wissenswertes

Inselname:

Teneriffa

Inselhauptstadt:

Santa Cruz de Tenerife hat etwa 205.000 Einwohner.

Verwaltung:

Teneriffa gehört zur autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln, eine der siebzehn autonomen Gemeinschaften Spaniens.

Lage und Klima:

Teneriffa liegt im Atlantischen Ozean vor der Nordwestküste Afrikas. Das Klima ist ganzjährig mild.

Höchste Erhebung:

Der Pico del Teide ist mit 3.718 Metern der höchste Berg auf Teneriffa.

Fläche:

Teneriffa hat eine Fläche von 2.035 km².

Bevölkerung:

Teneriffa hat etwa 1.000.000 Einwohner.

Sprachen:

Die Amtssprache ist Spanisch; in den Urlaubsgebieten wird auch Englisch und Deutsch gesprochen.

Währung:

Die Währung auf Teneriffa ist der Euro.

Maße und Gewichte:

Auf Teneriffa gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem.

Strom:

220 Volt, 50 Hertz. Adapter sind nicht erforderlich.

Zeitunterschied:

MEZ - 1. Sie müssen also Ihre Uhr eine Stunde zurückstellen.

Auskunft:

Turespaña - Spanisches Fremdenverkehrsamt in Deutschland, Myliusstraße 14, D-60323 Frankfurt, Telefon: +49 (0) 69 - 725 033. Spanisches Fremdenverkehrsamt in Österreich, Walfischgasse 8/14, A-1010 Wien, Telefon: +43 (0) 1 - 512 95 80. Internetadresse: www.tourspain.es.

Einreise:

Deutsche und österreichische Staatsangehörige können mit Reisepass oder Personalausweis nach Teneriffa einreisen. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland ein eigenes Reisedokument. Alleinreisende Personen unter 15 Jahren sollten darüber hinaus auch eine polizeilich beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigten (möglichst mit spanischer Übersetzung) mitführen.

Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig vor Reiseantritt Ihren Hausarzt.

Sehenswertes

Garachico:

Der Küstenort zählt zu den reizvollsten Orten der ganzen Insel. Die schönen Gassen der Altstadt laden zu romantischen Spaziergängen ein. Auch lohnt sich ein Besuch des Castillo de San Miguel aus dem 16. Jahrhundert, der Kirche Santa Ana aus dem 18. Jahrhundert, sowie der ehemaligen Klöster San Francisco und Santo Domingo.

Pico del Teide:

Der Pico de Teide ist mit 3.718 Metern der höchste Berg Spaniens. Mit der Seilbahn kann man bei schönem Wetter fast bis zum Gipfel fahren, von wo aus man eine atemberaubende Aussicht über die Insel und die Nachbarinseln hat.

Museo Militar Regional de Canarias:

Das Museum in Santa Cruz widmet sich der Militärgeschichte der Kanarischen Inseln. Kanonen, Uniformen, Flaggen, Waffen und Schiffsmodelle aus der Zeit vom 15. bis zum 20. Jahrhundert können besichtigt werden. Auch die erfolgreiche Verteidigung von Santa Cruz gegen die britischen Angreifer ist in dem Museum dokumentiert.

Drago Milenario:

Im hübschen Icod de los Vinos steht der 400 Jahre alte Drachenbaum, der der bekannteste auf den Kanaren ist. Er schmückt auch das Stadtwappen.

Museo de la Naturaleza y el Hombre:

Sammlungen zur Kultur- und Naturgeschichte Teneriffas sind in diesem großen Museum untergebracht. Aus der Epoche der Ureinwohner der Kanaren, der Guanchen, verfügt das Museum über zahlreiche archäologische Funde, Mumien und Handwerkszeug.

Plaza de España:

Inmitten des Zentrums von Santa Cruz liegt der belebte Platz mit zahlreichen Cafés, Restaurants und Geschäften. An die Gefallenen des spanischen Bürgerkriegs erinnert das von Tomás Machado geschaffene Denkmal und schmückt die Mitte des Platzes. Sowohl für Einheimische als auch für Touristen ist der Platz mit seinen Terrassencafés ein beliebter Treffpunkt.

Jardín Botánico:

In dem 25.000 km² großen botanischen Garten, der seit Ende des 18. Jahrhunderts besteht, gedeihen etwa 3.000 exotische Pflanzen.

Bananera El Guanche:

Oberhalb von Puerto de la Cruz liegt die wunderschöne Bananenplantage, in der auch andere subtropische und tropische Pflanzen bestaunt werden können.

Mariposario del Drago:

Im Mariposario del Drago bei Icod de los Vinos können etwa 600 Schmetterlinge aus aller Welt in freier Natur beobachtet werden.

Lesenswertes

Teneriffa MM-Wandern.

Marion Helbig, Müller (Michael), 2016. Wanderführer mit 35 abwechslungsreichen Touren. Die Wanderungen sind GPS-kartiert und die Autorin nennt noch zahlreiche wissenswerte Zusatzinformationen.

Teneriffa. Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 80 Touren.

Klaus Wolfsperger, Annette Wolfsperger, Bergverlag Rother, 2016. Wer die Insel zu Fuß erobern will, kommt am Rother Wanderführer eigentlich nicht vorbei. 80 Touren werden ausführlich beschrieben und in drei Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Mit GPS-Tracks.

MARCO POLO Reiseführer Teneriffa.

Sven Weniger und Izabella Gawin, Mairdumont, 2016. Aktueller Kompaktreiseführer mit zahlreichen Informationen, Insidertipps, Listen und Adressen. Die Texte sind recht kurz und ermöglichen einen schnellen Überblick über die Sehenswürdigkeiten.

Reisen mit Kindern

Die Insel Teneriffa ist ein schönes Reiseziel für Familien oder Alleinerziehende mit Kindern.

Siam Park, Teneriffas familienfreundliches Wasserkönigreich, gehört zu den besten Wasserparks der Welt. Wenn Ihnen nach Erholung und sorgenfreiem Spaß ist, dann lassen Sie sich vom exotischen Siam Park verzaubern. Wenn Ihnen der Sinn nach Abenteuer und Adrenalin steht, probieren Sie eine der über 20 Rutschen oder den "Tower of Power". Für die Kleineren hält die "Verlorene Stadt" ein großes Abenteuer bereit.

Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie ist der riesige Vergnügungspark Loro Parque. Der Park besitzt mit 350 Papageienarten nicht nur die weltgrößte Papageiensammlung, sondern auch das größte Pinguinarium der Welt. Außerdem gibt es einen Unterwasser-Tunnel, in dem man Haie beobachten kann. Die größten Attraktionen sind die Delfin- und Walshows. Exotische Tiere wie Gorillas, Riesenschildkröten und weiße Tiger erwarten den Besucher im Loro Parque.

Das Submarine Adventure in Puerto Colón ist eine Unterwasserexkursion mit einem U-Boot. Dabei können Fische und andere interessante Meerestiere beobachtet werden.

Als besondere Attraktion für Kinder gilt der Camel Park in Camella-Chayofa. Hier werden Ausflüge und Safaris auf Kamelen veranstaltet.

Ein besonders kinderfreundlicher Strand ist die Playa de los Cristianos im gleichnamigen Touristenzentrum. Gegen die gefährlichen Strömungen schützt die Hafenmauer am feinen, hellen Sandstrand.

Durchschnittliche Werte im Februar

23°C
Lufttemperatur
18°C
Wassertemperatur
7 Stunden
Sonnenscheindauer

Durchschnittliche Werte im Jahresverlauf

  • Lufttemperatur in °C
  • Wassertemperatur in °C

Lieber Kreuzfahrt-Gast,

Sie möchten endlich einmal die schönste Urlaubsform auf dem Wasser kennenlernen oder sind bereits ein „erfahrener Seebär“. Hier finden Sie weitere Informationen die Ihnen helfen Ihr Wissen noch zu erweitern bzw. sich für die Urlaubsart zu begeistern.

Vor(ur)teile

1. Vor(ur)teil - Teuer

Kreuzfahrten sind Luxus für Besserverdiener und an Bord kommen noch viele Nebenkosten hinzu!

Stimmt nicht: Es gibt Kreuzfahrten für jedes Budget – wie bei Hotels im Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich. Einstiegspreise für eine 1-wöchige Kreuzfahrt im Mittelmeer liegen bereits bei unter 400,- Euro. Hinzu kommen - gerade wichtig für Familien - günstige Kinderfestpreise (oder sogar kostenlose Mitreise). Nicht außer Acht lassen darf man die Leistungen, die im Reisepreis bereits inklusive sind. Vollpension, Unterhaltungsprogramm an Bord und Kinderbetreuung machen die Reise für die Urlaubskasse leicht kalkulierbar. Nebenkosten lassen sich entgegen der landläufigen Meinung bei einer Kreuzfahrt bereits bei der Buchung planen und kalkulieren. Auf obligatorische Kosten wird bereits in der Ausschreibung hingewiesen. Nicht vergessen sollte man, das selbst bei einem Urlaub an Land Nebenkosten wie Trinkgelder, Ausflüge, Getränke und Kosten für Spa-Behandlungen anfallen.

2. Vor(ur)teil - Überaltert

Auf Kreuzfahrtschiffen trifft man nur auf Rentner!

Stimmt nicht: Im Großen und Ganzen ist das Schnee von gestern! – Das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste auf Hochseeschiffen betrug 2011 laut DRV Studie 49,3 Jahre. Stärkste Altersgruppe ist die der 41- bis 55-Jährigen (30 Prozent), nur rund 20 Prozent der Gäste sind im Pensions- bzw. Rentenalter. Aber natürlich unterscheidet sich die Altersstruktur je nach Schiff, Route und Reisedauer – so sind etwa in der Hauptferienzeit oft Familien mit Kindern an Bord, wogegen gerade auf längeren exotischeren Seereisen die „Bestager“ dominieren.

3. Vor(ur)teil - Beengt

Man fühlt sich auf dem Schiff eingeschlossen!

Stimmt nicht: Dieses Argument trifft auf unsere Auswahl an Schiffen nicht zu! – Wo sonst erhält man die Gelegenheit, sein Hotel immer dabei zu haben und doch quasi täglich woanders zu sein. Wenn das Schiff im Hafen liegt, kann man von Bord gehen und neue Städte und Regionen erkunden. Gerade die neuen modernen, großen Schiffe bieten eine enorme Vielfalt an Bord, sodass sich die Gäste praktisch nie auf einem Fleck tummeln.

4. Vor(ur)teil - Steif, Langweilig & Underdressed

An Bord ist nichts los, ich muss 5x am Tag die Kleidung wechseln und jeden Abend das kleine Schwarze oder den Smoking anziehen!

Stimmt nicht: Gerade die neuen, modernen Schiffe funktionieren eher wie eine Ferienanlage an Land mit abwechslungsreicher Unterhaltung, Sportmöglichkeiten, Wellness und Shopping bis hin zum Nightlife. Die Atmosphäre ist je nach Reederei eher leger und meist gibt es lediglich zum Galadinner eine Kleiderordnung. Selbst diese lässt sich umgehen, wenn Sie ins Buffet-Restaurant ausweichen oder den Zimmerservice bemühen.

5. Vor(ur)teil - Das Gewicht

Den ganzen Tag nur Essen!

Stimmt nicht: Das gastronomische Angebot an Bord ist verführerisch und steht in der Regel 24-Stunden am Tag zur Verfügung. Es liegt also an jedem selbst, ob er das Angebot wahrnimmt oder ein paar Kalorien im kostenlosen Fitness-Center oder bei einem Landausflug verbrennt oder sich bewusst ernährt. Es ist quasi alles im Angebot. Diätkost, leichte Gerichte, Salate und Obst stehen auf fast allen Menükarten und sind spätestens auf dem Buffet zu finden. Das Schöne ist, Sie als Gast haben immer die Wahl, man kann – muss aber nicht.

6. Vor(ur)teil - Seekrank

Auf hoher See wird einem garantiert übel!

Stimmt nicht: Das Thema Seekrankheit darf man nicht einfach ignorieren. Wenn Sie konkrete Erfahrungen mit Reiseübelkeit bei Flügen oder Fährpassagen haben, können wir Sie ein wenig beruhigen. Gerade auf großen Schiffen sorgen Stabilisatoren bei normalem Seegang für keine aprupten Bewegungen des Schiffes. Frische Luft und ein Blick auf den Horizont tun ein Übriges, hier abzuhelfen. Alternativ wählen Sie am besten ein Fahrgebiet, wo ruhige See herrscht. Dies ist bspw. im Sommer das Mittelmeer und in den Wintermonaten die Karibik. Im äußersten Notfall gibt es ab auch wirkungsvolle und verträgliche Arzneimittel.

Kreuzfahrt ABC

A

Achtern/Heck
Hinterer Teil des Schiffes
Auf Reede liegen
Außerhalb eines Bestimmungshafen oder in einer Flussmündung vor Anker liegen
Auslaufen
Verlassen des Hafens
Ausschiffen
Von-Bord-gehen am Ende einer Reise

B

Backbord
In Fahrtrichtung links (rotes Signal)
Beaufort
Beaufort (abgekürzt bft.) Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation von Winden nach ihrer Geschwindigkeit. Es handelt sich um das allgemeinste System zur Definition von Windstärken; benannt nach Admiral Sir Francis Beaufort. Die zwölfstufige Skala wurde von Beaufort im Jahre 1806 während seines Kommandos auf der Woolwich entwickelt.
Bootsstation
Warteplätze bei Rettungsbooten für Notfälle

C

Captainsdinner
Dinner an Bord, welches auch vom Kapitän des Schiffes besucht wird. Dies findet oft am Ende einer Reise statt und ist für viele Gäste ein Highlight. Dabei besteht oft die Möglichkeit, auch ein Bild mit dem Kapitän zu machen.

D

Davits
Kräne, die die Rettungsboote ausschwenken

E

Einschiffen
an Bord eines Schiffes gehen

F

Faden
nautisches Längenmaß 1 Faden = 1,82 m

G

Galadinner
Abendessen in Abendgarderobe (Herren: Anzug/Smoking; Damen: Abendkleider)

H

Heck
hinterer Teil des Schiffes

I

Informal
Kleidungsempfehlung für den Abend, zwanglos oder sportlich elegant

J

Jungfernfahrt
erste Reise mit Passagieren nach Fertigstellung eines Schiffs

K

Kabellänge
Längenmaß = 100 Faden = 182,8 m

L

Lee
windabgewandte Seite des Schiffes

M

Manifest
Passagierliste, Verzeichnis der Mannschaft und Ladung

N

Nachtmarken
ortsfeste und schwimmende Leuchtfeuer

P

Passenger Space Ratio
Platz, der jedem Passagier durchschnittlich zur Verfügung steht

R

Reling
Geländer um ein freiliegendes Deck oder um Decksöffnungen

S

schlingern
seitliches Schaukeln eines Schiffes um seine Längsachse

T

Takelage
Segel des Schiffs

U

Untiefe
flache Wasserstelle

V

voraus
vor dem Schiff

Z

Zodiac
bordeigene Schlauchboote für Erkundungsfahrten z.B. in der Antarktis

Schiffsklassifizierung

Liebe Gäste,

für den vielfältigen und ständig wachsenden internationalen Markt der Kreuzfahrtschiffe gibt es bisher keine neutrale und übergeordnete Organisation, die sich mit der Klassifizierung von Kreuzfahrtschiffen beschäftigt. Es obliegt allein den Reedereien, ihre Schiffe zu bewerten. Ebenso bunt wie der Markt an sich sind demnach auch die Klassifizierungen. Die eine Reederei nimmt die Bewertung anhand der Kabinengröße vor, bei anderen steht die Größe des Schiffes oder das angebotene Unterhaltungsprogramm im Vordergrund. Wieder andere sehen den Ausschlag für eine hohe Bewertung eher im Bereich Service für den Gast oder das Passagier-/Besatzungsverhältnis an Bord. Um Ihnen die Bewertung unseres Kreuzfahrtprogrammes zu erleichtern, haben wir als kompetenter Partner in Sachen Kreuzfahrten eine eigene subjektive Klassifizierung für Sie vorgenommen. Verglichen haben wir dabei in erster Linie Schiffsgröße, Serviceniveau sowie Bord- und Kabinenausstattung. Die Bewertungen unterliegen ständigen Kontrollen und Anpassungen durch unsere Mitarbeiter und Partner. Aufgrund der vielfältigen Faktoren, die in eine Bewertung einfließen, bitten wir Sie zu beachten, dass es dennoch zu Differenzen zwischen unserer Klassifizierung und Ihrer persönlichen Bewertung kommen kann. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erholsame Zeit mit uns an Bord und freuen uns, Sie als Gast bei unseren Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen. Ihr Team von clevertours.com

Schiff der Mittelklasse

Mittelklasseschiffe sind ausgewählte Hochseeschiffe, hochanteilig mit geringer Passagierzahl und dadurch sehr überschaubar für den Gast. Die meist kleineren Schiffe können auch kleine Häfen anlaufen und bieten daher oft „exotischere“ Reiseziele an als große Schiffe. An Bord herrscht eine angenehme Atmosphäre und guter Komfort. Grundlegende Ausstattungsmerkmale wie Restaurant, zentrale Information, Schwimmbad und Bordunterhaltung sind vorhanden. Die Kabinen sind einfach und zweckmäßig ausgestattet.

Schiff der Komfortklasse

Ein Schiff der Komfortklasse bietet einen guten Standard bei einer überschaubaren Schiffsgröße. Die Ausstattung umfasst ein breites Spektrum an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das kulinarische Angebot umfasst mehrere Restaurants und Bars. Die Kabinen sind komfortabel ausgestattet.

Schiff der Premiumklasse

Bei Schiffen der Premiumklasse handelt es sich um erstklassige Schiffe mit großzügiger Ausstattung und gehobenem Komfort. Ein Wellness- und Fitnessbereich ergänzt das insgesamt sehr umfangreiche Bordangebot.

Schiff der First Class

Schiffe der First Class bieten die gleiche Ausstattung wie Schiffe der Premiumklasse. Verfügen darüber hinaus aber über ein gewisses Plus an Komfort und Ausstattung. Dies bezieht sich sowohl auf Kabinen wie auf Bordeinrichtungen.

Schiff der Luxusklasse

Das Prädikat Luxusschiff erhalten nur ganz ausgewählte Schiffe. Luxusschiffe stehen für einen exzellenten Service, höchsten Komfort und besten Service an Bord. In der Regel besteht an Bord ein Passagier / Besatzungsverhältnis von 2 zu 1. Nicht nur das kulinarische Angebot bewegt sich auf Sterne Niveau.

Schiffe ohne Bewertung

Hierunter fallen alle Schiffe für die keine direkte Klassifizierung möglich ist. Dies umfasst Clubschiffe, Expeditionsschiffe, Seeschiffe, Segler, Flussschiffe und Fähren.

Buchen Sie die Reise direkt über unsere Service-Hotline 02203 / 5649639.

Montag bis Samstag 9-21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen 10-18 Uhr zum Ortstarif für Sie erreichbar.