Buchungscode AS2R02D
Angebot merken Empfehlen

Gasthof Batzinger

Österreich / Salzburger Land / Mühlbach im Pinzgau

Rewe-Reisen

p.P. ab € 149.-

Buchungscode AS2R02D
Angebot merken Empfehlen

Urlaub besser buchen

mit der REWE-Reisen Mehrwert-Garantie.

Mehr Informationen

Inklusivleistungen:

  • 2, 5 bzw. 7 Nächte im Doppelzimmer im Gasthof Batzinger
  • All Inclusive (wie beschrieben)
  • Gästekarte Wald-Königsleiten für regionale Ermäßigungen

Ihr Reiseziel:

Wandern, Mountainbiken, Schwimmen, Angeln und jeden Tag die Natur genießen – freuen Sie sich auf erlebnisreiche Tage in der Ferienregion National Park Hohe Tauern – Pinzgau. Ihr Urlaubsort Mühlbach im Pinzgau zählt zur Gemeinde Bramberg am Wildkogel und liegt auf 819 m Seehöhe. Der Name rührt von den Mühlen, die am Bach wie Perlen aufgereiht waren. Das Mühlbachtal ist ein wahres Paradies für Wanderer. Aber auch der Rettenstein, der imposanteste Berg der Kitzbüheler Alpen, bietet ein facettenreiches Wandererlebnis für Groß und Klein. Zudem befindet sich in nur 30 km Entfernung das Gebiet der Zillertal Arena. Ein atemberaubendes Naturschauspiel sind die Krimmler Wasserfälle (20 km). Mit einer beeindruckenden Fallhöhe von 380 m sind sie die höchsten Wasserfälle Europas und gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Österreichs. Ein Wasserfallweg mit zahlreichen Aussichtspunkten führt hautnah an die Krimmler Wasserfälle heran, deren reine Luft sich nachweislich positiv auf Atemwege und Lungenfunktion auswirkt. Allen Wasserratten bietet der malerisch gelegene Hollersbach (2 km) eine erfrischende Abkühlung in den Sommermonaten.

Ihre Gästekarte Wald-Königsleiten:

Mit der inkludierten Vorteilskarte erhalten Sie Ermäßigungen bei regionalen Einrichtungen. Hierzu zählen zum Beispiel das Freibad in Mühlbach (1 x pro Aufenthalt), der Badesee Hollersbach, die Dorfbahn Königsleiten und Weißseebahn Uttendorf, der Wildpark Ferleiten u.v.m.

Änderungen und Einschränkungen der Leistungen und Nutzungszeiten der Gästekarte vorbehalten.

Ihr Urlaubshotel:

Der Gasthof Batzinger liegt im Ortskern von Mühlbach und bietet einen herrlichen Ausblick auf die Berge der Hohen Tauern. Direkt am Haus beginnt ein Wandergebiet. Die Wanderbushaltestelle für Fahrten Richtung Krimml und Mittersill ist ca. 150 m entfernt. Auch die Bergbahn Panoramabahn Hollersbach erreichen Sie nach 3 km. Zu den Annehmlichkeiten zählen Rezeption mit Safes, Restaurant, Stüberl, Bar, Terrasse sowie ein Fahrradraum. WLAN-Nutzung sowie E-Bike-Verleih und Parkplätze (nach Verfügbarkeit) kostenfrei.

Hotel- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr.

All Inclusive:

Frühstücksbuffet bzw. freitags Sektfrühstück bzw. 2 x wöchentlich Salzburger Frühstück, Mittagssnack (ca. 12-12.30 Uhr, z.B. Suppentopf, kleines Pastagericht oder Salate), nachmittags Kaffee/Kuchen/Gebäck (15-16 Uhr), abends 3-Gänge-Menü mit Wahl der Hauptspeise und Salatbuffet bzw. Abendbuffet (gelegentlich Themenabende), Wasser/Fruchtsäfte/Limonaden/Tee/Kaffee (10-21 Uhr) sowie alkoholische Getränke wie Bier und Hauswein (18-21 Uhr)

Zimmer:

Die Doppelzimmer (min. 2/max. 2 Vollzahler + 2 Kinder) sind mit Dusche, Föhn und TV ausgestattet.

Die Familienzimmer (min. 2 Vollzahler + 1 Kind/max. 2 Vollzahler + 3 Kinder) verfügen zusätzlich über einen Balkon und bis zu 3 Zustellbetten.

Ermäßigung:

Ermäßigung für 1-2 Kinder im Doppelzimmer bzw. 1-3 Kinder im Familienzimmer mit 2 Vollzahlern: bis Ende 11 Jahre 100%, von 12 bis Ende 15 Jahre 50% und von 16 bis Ende 17 Jahre 10%

Wunschleistungen:

Familienzimmer ohne Zuschlag

Generelle Hinweise:

Anreise ab 14 Uhr. Abreise bis 10 Uhr. Ortstaxe ca. € 1,80 pro Person/Tag vor Ort zu zahlen. Die Gästekarte Wald-Königsleiten erhalten Sie bei Anreise an der Hotelrezeption. Haustiere sind nicht gestattet.

Veranstalter

clevertours.com
clevertours.com GmbH
Humboldtstraße 140, 51149 Köln

Weitere Informationen zum Veranstalter clevertours.com

Hotelbewertungen von HolidayCheck

HolidayCheck
  • Weiterempfehlung: 65,2%
  • Gesamt:

    4,1

  • Hotel

    4,4

  • Lage & Umgebung

    4,8

  • Zimmer

    4,0

  • Essen & Trinken

    4,3

  • Service & Personal

    4,8

  • Sport & Unterhaltung

    4,8

Hinweis zur Bewertung

  • 6 Sonnen = sehr gut, 1 Sonne = sehr schlecht
  • Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
  • Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.
Willkommen im Salzburger Land!

Das Salzburger Land besticht durch die eindrucksvolle Kombination aus Bergen und Seen, Flüssen und Wäldern, wunderschönen Dörfern und pulsierenden Städten sowie charmantem Flair.

Das Bundesland Salzburg bildet mit acht anderen Bundesländern den Staat Österreich. Im Norden wird Salzburg von Oberösterreich, im Süden von Kärnten, im Westen von Bayern und im Osten von der Steiermark, Osttirol sowie Südtirol begrenzt. Zum Nationalpark Hohe Tauern gehören über zehn Prozent des Salzburger Landes. Er zählt zu den größten Nationalparks Österreichs. Die einzigartige Landschaft des Salzburger Landes steht zum größten Teil unter Naturschutz. Deswegen sind auch viele Nebentäler autofrei. Die einheimische Bevölkerung ist besonders stolz auf diese individuelle Landschaft. Das Salzburger Land ist auch durch Naturgewalten, die wahre Kunstwerke geformt haben, geprägt. In allen erdenklichen Formen kann man hier zerklüftete Berge, dichte Wälder, saftige Wiesen, Wasserfälle und Eishöhlen oder Thermen in der Bergwelt auf sich wirken lassen.

Neben der einmaligen landschaftlichen Kulisse ist das Salzburger Land auch durch seine aufgeschlossenen Einwohner und deren bodenständige Tradition eine einladende Urlaubsregion, die sowohl im Sommer als auch im Winter ein lohnenswertes Reiseziel darstellt.

Das Salzburger Land zeichnet sich nicht nur durch seine landschaftlichen Reize aus. Das Land ist reich an kulturellen Ereignissen; besonders in Salzburg kann man etliche Veranstaltungen besuchen. Hier finden jedes Jahr die weltbekannten und renommierten Salzburger Festspiele, die Osterfestspiele, die Mozartwochen und das Avantgarde-Jazzfestival statt.

Im Sommer können besonders Freunde des Wander- und des Golfsports die herrliche Landschaft genießen. Dagegen verzaubert das Salzburger Land im Winter die Besucher mit herrlichen Winterlandschaften. Hier gibt es Skigebiete für jeden Geschmack und Anspruch. In den herrlichen Skigebieten im Gasteiner Tal, in Saalbach-Hinterglemm, Zell am See oder Kaprun kommt jeder auf seine Kosten. Gerade aktive Skifahrer werden hier, im Herzen Österreichs, viel Spaß am Wintersport haben. In fast allen Orten werden auch geführte Schneeschuhwanderungen auf romantischen Winterwanderwegen angeboten.

Die vielseitigen Freizeitmöglichkeiten und die einmalige landschaftliche Atmosphäre mit ihren kristallklaren Bergseen, den reißenden Gebirgsflüssen in der zerklüfteten Hochgebirgswelt machen das Land zu einem abwechslungsreichen und attraktiven Urlaubsgebiet.

Orte

Salzburg ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes und die viertgrößte Stadt Österreichs. Durch ihren berühmten Sohn hat die älteste Stadt Österreichs im Laufe der Jahre den Beinamen Mozartstadt bekommen. Denn Salzburg ist die Geburtsstadt des weltweit bekannten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Das Stadtbild ist durch den ungewöhnlichen Flusslauf und durch die unbebauten Stadtberge geprägt. Zu den Stadtbergen gehören der Kapuzinerberg, der Mönchsberg, der Rainberg und der Festungsberg. Auf letzterem thront hoch über der Stadt die Festung Hohensalzburg. Sie ist die größte, vollständig erhaltene mittelalterliche Burg Mitteleuropas. Das idyllische Erscheinungsbild der Stadt zeichnet sich durch die zahlreichen Kirchen, Schlösser und Paläste aus und lädt zu einer kulturellen Entdeckungsreise ein.

Das landschaftlich beeindruckende Glemmtal liegt nordwestlich von Zell am See in der Region Pinzgau. Mit 3.000 Einwohnern ist Saalbach der Hauptort der Gemeinde Saalbach-Hinterglemm. Das beliebte Saalbach ist besonders bei jungen Menschen ein gängiges Urlaubsziel. Der Ort bietet ein breites Unterhaltungsangebot und ist vor allem im Winter durch den Wintersport belebt. Dagegen geht es im fünf Kilometer taleinwärts gelegenen Ortsteil Hinterglemm eher ruhig und beschaulich zu. Im Sommer erschließen 400 Kilometer Wanderwege die nähere und weitere Umgebung. Im Winter bietet Saalbach den Gästen 52 Liftanlagen, 200 Kilometer präparierte Abfahrten, eine Flutlichtpiste, zehn Kilometer gespurte Loipen, Eislaufen, Rodelstrecken mit Flutlicht und Eisstockschießen.

Der Kur- und Wintersportort Bad Gastein befindet sich im Gasteinertal, am Fuße des Graukogels. Dieser Ort ist umgeben von der herrlichen Landschaft des Naturparks Hohe Tauern. Neben den Kuranwendungen zeichnet sich Bad Gastein besonders durch die Vielzahl der Sport- und Freizeitmöglichkeiten aus. Hier hat man das ganze Jahr über die Möglichkeit, sich zu erholen, zu regenerieren und an den Sport- und Unterhaltungsaktivitäten teilzunehmen. Die weltberühmten Thermalquellen und die Heilstollen sowie die Kur- und Wellnessmöglichkeiten machen Bad Gastein zu einem einzigartigen und unverwechselbaren Urlaubsziel. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Wasserfall, der sich mitten im Zentrum befindet.

Kaprun ist eine Gemeinde, die sich in der Region Pinzgau im österreichischen Bundesland Salzburg befindet. Das ehemalige Bergführerdorf Kaprun liegt 786 Meter über dem Meer. Durch den Bau der Tauernkraftwerke 1955 erlebte der Ort einen erheblichen Aufschwung und durch die Errichtung der Gletscherbahn auf dem Kitzsteinhorn, das sich 3.203 Meter über dem Meer befindet, etablierte sich Kaprun schließlich zum Ganzjahresskigebiet und ist einer der meist besuchten Wintersportorte.

Mit rund 9.500 Einwohnern hat sich Zell am See in den vergangenen Jahren zu einem exklusiven Fremdenverkehrsort entwickelt. Von der bescheidenen Klostersiedlung aus dem Jahre 740 ist heute nichts mehr zu sehen. Die wunderbare Lage direkt am Zeller See und an dem schönsten Aussichtsberg, dem Hausberg Schmittenhöhe (1.965 Meter über dem Meer), macht diesen Ort zu einem unvergesslichen Urlaubsziel. Die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten wie Wandern, Mountainbike fahren oder Gleitschirmfliegen sind eine schöne Abwechslung zum kulturellen Programm. Ob abenteuerliche Outdoor-Aktivitäten, landschaftlich eindrucksvolle Wanderwege oder vielseitiger Wassersport, in Zell am See und Kaprun kann man das alles aktiv erleben. Ein besonderes Erlebnis ist der Rundflug durch die Alpen, hier kann man die Region aus der Vogelperspektive bewundern. Das Sommerskifahren auf dem Gletscher des Kitzsteinhorns ist eine einmalige Erfahrung. Ebenso lädt der Alpensee mit seinem warmen Wasser zum Wasserskifahren, Segeln, Rudern und Tauchen ein.

Wissenswertes

Region:

Salzburger Land

Hauptstadt:

Salzburg (etwa 150.000 Einwohner)

Verwaltung:

Das Land Salzburg ist in fünf politische Bezirke und eine Statutarstadt (Salzburg) gegliedert. Österreich ist eine föderative Republik auf demokratisch-parlamentarischer Basis mit neun Bundesländern.

Lage und Klima:

Das Bundesland Salzburg bildet zusammen mit acht anderen Bundesländern den Staat Österreich. Im Norden wird Salzburg von Oberösterreich, im Süden von Kärnten, im Westen von Bayern und im Osten von der Steiermark, Osttirol sowie Südtirol begrenzt. Im Sommer ist das Klima sehr mild mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 18 Grad Celsius, der Winter ist angenehm kalt und ideal für den Wintersport geeignet.

Fläche:

Das Salzburger Land hat eine Fläche von 7.154,23 km².

Bevölkerung:

Im Salzburger Land leben etwa 538.000 Einwohner.

Währung:

Die Währung in Ländern, die an der Währungsunion teilnehmen, ist der Euro.

Strom:

230 Volt, 50 Hertz. Die Mitnahme eines Adapters ist nicht notwendig.

Auskunft:

Österreich Werbung, Klosterstraße 64, D-10179 Berlin, Telefon: +49 (0) 30 - 219 148-0, E-Mail: urlaub@austria.info. Österreich Werbung Wien, Vordere Zollamtsstraße 13, A-1030 Wien, Telefon: +43 (0) 1 - 588 66-0, Fax: +43 (0) 1- 588 66-20, E-Mail: urlaub@austria.info, www.austria.info.

Einreise:

Österreich ist Teilnehmer am so genannten Schengener Abkommen. Daher finden keine Passkontrollen bei der Einreise mit dem Auto statt. Gültige Personaldokumente sind dennoch mitzuführen. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland ein eigenes Reisedokument.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

In Österreich wird auf allen Autobahnen und Schnellstraßen des Landes von allen Fahrzeugen eine Maut erhoben. Diese wird in Form von Vignetten, die auf der Windschutzscheibe kleben müssen, verrechnet.

Höchstgeschwindigkeiten:

In Österreich gelten - sofern nicht anders ausgeschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für Pkw, Motorräder und Wohnmobile bis 3,5 t: 50 km/h innerorts, 100 km/h außerorts, 130 km/h auf Autobahnen. Auf folgenden Autobahnen gilt von 22:00 bis 05:00 Uhr 110 km/h: Tauernautobahn (A10), Inntalautobahn (A12), Brennerautobahn (A13) und Rheintalautobahn (A14).

Promillegrenze:

0,5

Sehenswertes

Burg Kaprun:

Die Burg Kaprun liegt im Herzen des Pinzgaues. Hoch oben auf einem Felsrücken wurde die Ruine im frühen 12. Jahrhundert erbaut. Nachdem die Burg 1975 umfassend instandgesetzt wurde, dient sie heute vor allem als Raum für kulturelle Veranstaltungen.

Festung Hohensalzburg:

Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt Salzburg. Sie befindet sich auf einem Hügel oberhalb der Stadt. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt. Die Festung Hohensalzburg ist mit einer Länge von 250 Metern und einer Breite von bis zu 150 Metern die größte, vollständig erhaltene Festung Mitteleuropas. Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen ihres wunderschönen Erscheinungsbildes, sondern auch wegen des aufschlussreichen Burgmuseums, welches den Besuchern die Geschichte der Festung näherbringt.

Krimmler Wasserfälle:

Die Krimmler Wasserfälle beim Ort Krimml im Nationalpark Hohe Tauern, nahe der italienischen Grenze gelegen, fallen auf drei Stufen erstaunliche 385 Meter in die Tiefe. Sie sind damit der höchste Wasserfall Österreichs, der zweithöchste Europas und der zwölfthöchste der Welt. Er übersteigt sogar in seiner Höhe die Viktoria- oder die Niagarafälle. Dieses überwältigende Naturphänomen sollte man sich auf keinen entgehen lassen.

Nikolauskirche:

Die Nikolauskirche stammt aus dem 15. Jahrhundert. Sie gilt als Prachtstück der Kulturregion Bad Gastein und als wunderbarer Geheimtipp für Historiker. Die gut erhaltenen spätgotischen Fresken und der imposante Barockaltar sind besonders sehenswert und werden den Besucher beeindrucken. Außerdem befindet sich hier die älteste Steinkanzel des Bundeslandes Salzburg.

Salzburger Dom:

Der geistliche Mittelpunkt und das bedeutendste sakrale Bauwerk der Stadt ist der Salzburger Dom. Der barocke Bau hat eine Länge von rund 100 Metern, das Querschiff erstreckt sich auf rund 70 Meter. Mit seiner prächtigen Fassade und der mächtigen Kuppel, die eine Höhe von 70 Metern besitzt, präsentiert er sich als beachtlicher Monumentalbau des Frühbarocks. Nachdem der Dom von einem Großbrand vernichtet und danach wieder mühevoll aufgebaut wurde, legt er Zeugnis ab von der Macht und der Unabhängigkeit der Salzburger Erzbischöfe.

Mozarts Geburtshaus:

In der Getreidegasse 9 in Salzburg, wo das musikalische Genie Wolfgang Amadeus Mozart im Jahre 1756 das Licht der Welt erblickte, kann man heute neben Möbeln und Autografen die Geige des Wunderkindes bewundern.

Lesenswertes

Salzburg - Salzburger Salzkammergut.

Barbara Reiter und Michael Wistuba, Müller (Michael), 2016. Ausführliches Reisehandbuch mit sehr gut geschriebenen Texten zu den schönsten Flecken des Salzkammergutes und Salzburgs.

MARCO POLO Reiseführer Salzburg, Salzburger Land.

Siegfried Hetz und Gabriela Paumgartner, Mairdumont, 2016. Guter Kompaktreiseführer mit kurzen aber gut recherchierten Texten, zahlreichen Tipps, Adressen und Listen.

Salzkammergut West: Zwischen Salzburg und Bad Ischl.

Franz Hauleitner, Bergverlag Rother, 2015. Der handliche Wanderführer bietet 52 ausführlich in Wort, Bild und Detailkarte beschriebene Wanderungen. Mit Höhenprofilen, erläuternden Texten und unterteilt nach drei Anforderungsprofilen.

Reisen mit Kindern

Das umfangreiche Thermenangebot der Felsentherme Gastein lässt sowohl Große als auch Kleine Herzen höher schlagen. Hier kann die ganze Familie auf 1.100 m Seehöhe Badespaß, Wellness, Erholung und Sport in der topmodernen Thermenanlage genießen. Eine besondere Attraktion für Kinder ist die 600 m² große Erlebnistherme. Hier begeistern die interaktive Erlebnisrutsche, Geysire, ein Strömungskanal und Massageliegen Groß und Klein!

Der Erlebnispark Strasswalchen liegt in einem wunderschönen Naturpark. Hier kann man sich zahlreiche Attraktionen und erlebnisreiche Themenlandschaften vom Zauberwald bis in den Wilden Westen anschauen und aktiv an dem Geschehen teilnehmen.

Einen aufregenden Märchenwald und Wasserattraktionen gibt es im Glemmtal bei Saalbach-Hinterglemm. Ein Ausflug lohnt sich und wird der ganzen Familie Freude bereiten. In die abwechslungsreiche Natur werden geführte Familienwanderungen angeboten.

Da das Salzburger Land eine lange Pferdekultur besitzt, ist Reiten ein beliebter Sport. Überall im Lande haben sich zahlreiche Reitställe angesiedelt.

Der Wild- und Freizeitpark Ferleiten liegt im wildromantischen Hochtal und bietet auf 20.000 Quadratmetern eine große, vielfältige Tierauswahl inmitten einer beeindruckenden Bergwelt. Für Kinder wird dieser Park zu einem unvergesslichen Erlebnis, da sie die Tiere streicheln und mit ihnen spielen können.

Durchschnittliche Werte im Oktober

8°C
Lufttemperatur
°C
Wassertemperatur
3 Stunden
Sonnenscheindauer

Durchschnittliche Werte im Jahresverlauf

  • Lufttemperatur in °C
  • Wassertemperatur in °C

Lieber Kreuzfahrt-Gast,

Sie möchten endlich einmal die schönste Urlaubsform auf dem Wasser kennenlernen oder sind bereits ein „erfahrener Seebär“. Hier finden Sie weitere Informationen die Ihnen helfen Ihr Wissen noch zu erweitern bzw. sich für die Urlaubsart zu begeistern.

Vor(ur)teile

1. Vor(ur)teil - Teuer

Kreuzfahrten sind Luxus für Besserverdiener und an Bord kommen noch viele Nebenkosten hinzu!

Stimmt nicht: Es gibt Kreuzfahrten für jedes Budget – wie bei Hotels im Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich. Einstiegspreise für eine 1-wöchige Kreuzfahrt im Mittelmeer liegen bereits bei unter 400,- Euro. Hinzu kommen - gerade wichtig für Familien - günstige Kinderfestpreise (oder sogar kostenlose Mitreise). Nicht außer Acht lassen darf man die Leistungen, die im Reisepreis bereits inklusive sind. Vollpension, Unterhaltungsprogramm an Bord und Kinderbetreuung machen die Reise für die Urlaubskasse leicht kalkulierbar. Nebenkosten lassen sich entgegen der landläufigen Meinung bei einer Kreuzfahrt bereits bei der Buchung planen und kalkulieren. Auf obligatorische Kosten wird bereits in der Ausschreibung hingewiesen. Nicht vergessen sollte man, das selbst bei einem Urlaub an Land Nebenkosten wie Trinkgelder, Ausflüge, Getränke und Kosten für Spa-Behandlungen anfallen.

2. Vor(ur)teil - Überaltert

Auf Kreuzfahrtschiffen trifft man nur auf Rentner!

Stimmt nicht: Im Großen und Ganzen ist das Schnee von gestern! – Das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste auf Hochseeschiffen betrug 2011 laut DRV Studie 49,3 Jahre. Stärkste Altersgruppe ist die der 41- bis 55-Jährigen (30 Prozent), nur rund 20 Prozent der Gäste sind im Pensions- bzw. Rentenalter. Aber natürlich unterscheidet sich die Altersstruktur je nach Schiff, Route und Reisedauer – so sind etwa in der Hauptferienzeit oft Familien mit Kindern an Bord, wogegen gerade auf längeren exotischeren Seereisen die „Bestager“ dominieren.

3. Vor(ur)teil - Beengt

Man fühlt sich auf dem Schiff eingeschlossen!

Stimmt nicht: Dieses Argument trifft auf unsere Auswahl an Schiffen nicht zu! – Wo sonst erhält man die Gelegenheit, sein Hotel immer dabei zu haben und doch quasi täglich woanders zu sein. Wenn das Schiff im Hafen liegt, kann man von Bord gehen und neue Städte und Regionen erkunden. Gerade die neuen modernen, großen Schiffe bieten eine enorme Vielfalt an Bord, sodass sich die Gäste praktisch nie auf einem Fleck tummeln.

4. Vor(ur)teil - Steif, Langweilig & Underdressed

An Bord ist nichts los, ich muss 5x am Tag die Kleidung wechseln und jeden Abend das kleine Schwarze oder den Smoking anziehen!

Stimmt nicht: Gerade die neuen, modernen Schiffe funktionieren eher wie eine Ferienanlage an Land mit abwechslungsreicher Unterhaltung, Sportmöglichkeiten, Wellness und Shopping bis hin zum Nightlife. Die Atmosphäre ist je nach Reederei eher leger und meist gibt es lediglich zum Galadinner eine Kleiderordnung. Selbst diese lässt sich umgehen, wenn Sie ins Buffet-Restaurant ausweichen oder den Zimmerservice bemühen.

5. Vor(ur)teil - Das Gewicht

Den ganzen Tag nur Essen!

Stimmt nicht: Das gastronomische Angebot an Bord ist verführerisch und steht in der Regel 24-Stunden am Tag zur Verfügung. Es liegt also an jedem selbst, ob er das Angebot wahrnimmt oder ein paar Kalorien im kostenlosen Fitness-Center oder bei einem Landausflug verbrennt oder sich bewusst ernährt. Es ist quasi alles im Angebot. Diätkost, leichte Gerichte, Salate und Obst stehen auf fast allen Menükarten und sind spätestens auf dem Buffet zu finden. Das Schöne ist, Sie als Gast haben immer die Wahl, man kann – muss aber nicht.

6. Vor(ur)teil - Seekrank

Auf hoher See wird einem garantiert übel!

Stimmt nicht: Das Thema Seekrankheit darf man nicht einfach ignorieren. Wenn Sie konkrete Erfahrungen mit Reiseübelkeit bei Flügen oder Fährpassagen haben, können wir Sie ein wenig beruhigen. Gerade auf großen Schiffen sorgen Stabilisatoren bei normalem Seegang für keine aprupten Bewegungen des Schiffes. Frische Luft und ein Blick auf den Horizont tun ein Übriges, hier abzuhelfen. Alternativ wählen Sie am besten ein Fahrgebiet, wo ruhige See herrscht. Dies ist bspw. im Sommer das Mittelmeer und in den Wintermonaten die Karibik. Im äußersten Notfall gibt es ab auch wirkungsvolle und verträgliche Arzneimittel.

Kreuzfahrt ABC

A

Achtern/Heck
Hinterer Teil des Schiffes
Auf Reede liegen
Außerhalb eines Bestimmungshafen oder in einer Flussmündung vor Anker liegen
Auslaufen
Verlassen des Hafens
Ausschiffen
Von-Bord-gehen am Ende einer Reise

B

Backbord
In Fahrtrichtung links (rotes Signal)
Beaufort
Beaufort (abgekürzt bft.) Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation von Winden nach ihrer Geschwindigkeit. Es handelt sich um das allgemeinste System zur Definition von Windstärken; benannt nach Admiral Sir Francis Beaufort. Die zwölfstufige Skala wurde von Beaufort im Jahre 1806 während seines Kommandos auf der Woolwich entwickelt.
Bootsstation
Warteplätze bei Rettungsbooten für Notfälle

C

Captainsdinner
Dinner an Bord, welches auch vom Kapitän des Schiffes besucht wird. Dies findet oft am Ende einer Reise statt und ist für viele Gäste ein Highlight. Dabei besteht oft die Möglichkeit, auch ein Bild mit dem Kapitän zu machen.

D

Davits
Kräne, die die Rettungsboote ausschwenken

E

Einschiffen
an Bord eines Schiffes gehen

F

Faden
nautisches Längenmaß 1 Faden = 1,82 m

G

Galadinner
Abendessen in Abendgarderobe (Herren: Anzug/Smoking; Damen: Abendkleider)

H

Heck
hinterer Teil des Schiffes

I

Informal
Kleidungsempfehlung für den Abend, zwanglos oder sportlich elegant

J

Jungfernfahrt
erste Reise mit Passagieren nach Fertigstellung eines Schiffs

K

Kabellänge
Längenmaß = 100 Faden = 182,8 m

L

Lee
windabgewandte Seite des Schiffes

M

Manifest
Passagierliste, Verzeichnis der Mannschaft und Ladung

N

Nachtmarken
ortsfeste und schwimmende Leuchtfeuer

P

Passenger Space Ratio
Platz, der jedem Passagier durchschnittlich zur Verfügung steht

R

Reling
Geländer um ein freiliegendes Deck oder um Decksöffnungen

S

schlingern
seitliches Schaukeln eines Schiffes um seine Längsachse

T

Takelage
Segel des Schiffs

U

Untiefe
flache Wasserstelle

V

voraus
vor dem Schiff

Z

Zodiac
bordeigene Schlauchboote für Erkundungsfahrten z.B. in der Antarktis

Schiffsklassifizierung

Liebe Gäste,

für den vielfältigen und ständig wachsenden internationalen Markt der Kreuzfahrtschiffe gibt es bisher keine neutrale und übergeordnete Organisation, die sich mit der Klassifizierung von Kreuzfahrtschiffen beschäftigt. Es obliegt allein den Reedereien, ihre Schiffe zu bewerten. Ebenso bunt wie der Markt an sich sind demnach auch die Klassifizierungen. Die eine Reederei nimmt die Bewertung anhand der Kabinengröße vor, bei anderen steht die Größe des Schiffes oder das angebotene Unterhaltungsprogramm im Vordergrund. Wieder andere sehen den Ausschlag für eine hohe Bewertung eher im Bereich Service für den Gast oder das Passagier-/Besatzungsverhältnis an Bord. Um Ihnen die Bewertung unseres Kreuzfahrtprogrammes zu erleichtern, haben wir als kompetenter Partner in Sachen Kreuzfahrten eine eigene subjektive Klassifizierung für Sie vorgenommen. Verglichen haben wir dabei in erster Linie Schiffsgröße, Serviceniveau sowie Bord- und Kabinenausstattung. Die Bewertungen unterliegen ständigen Kontrollen und Anpassungen durch unsere Mitarbeiter und Partner. Aufgrund der vielfältigen Faktoren, die in eine Bewertung einfließen, bitten wir Sie zu beachten, dass es dennoch zu Differenzen zwischen unserer Klassifizierung und Ihrer persönlichen Bewertung kommen kann. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erholsame Zeit mit uns an Bord und freuen uns, Sie als Gast bei unseren Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen. Ihr Team von clevertours.com

Schiff der Mittelklasse

Mittelklasseschiffe sind ausgewählte Hochseeschiffe, hochanteilig mit geringer Passagierzahl und dadurch sehr überschaubar für den Gast. Die meist kleineren Schiffe können auch kleine Häfen anlaufen und bieten daher oft „exotischere“ Reiseziele an als große Schiffe. An Bord herrscht eine angenehme Atmosphäre und guter Komfort. Grundlegende Ausstattungsmerkmale wie Restaurant, zentrale Information, Schwimmbad und Bordunterhaltung sind vorhanden. Die Kabinen sind einfach und zweckmäßig ausgestattet.

Schiff der Komfortklasse

Ein Schiff der Komfortklasse bietet einen guten Standard bei einer überschaubaren Schiffsgröße. Die Ausstattung umfasst ein breites Spektrum an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das kulinarische Angebot umfasst mehrere Restaurants und Bars. Die Kabinen sind komfortabel ausgestattet.

Schiff der Premiumklasse

Bei Schiffen der Premiumklasse handelt es sich um erstklassige Schiffe mit großzügiger Ausstattung und gehobenem Komfort. Ein Wellness- und Fitnessbereich ergänzt das insgesamt sehr umfangreiche Bordangebot.

Schiff der First Class

Schiffe der First Class bieten die gleiche Ausstattung wie Schiffe der Premiumklasse. Verfügen darüber hinaus aber über ein gewisses Plus an Komfort und Ausstattung. Dies bezieht sich sowohl auf Kabinen wie auf Bordeinrichtungen.

Schiff der Luxusklasse

Das Prädikat Luxusschiff erhalten nur ganz ausgewählte Schiffe. Luxusschiffe stehen für einen exzellenten Service, höchsten Komfort und besten Service an Bord. In der Regel besteht an Bord ein Passagier / Besatzungsverhältnis von 2 zu 1. Nicht nur das kulinarische Angebot bewegt sich auf Sterne Niveau.

Schiffe ohne Bewertung

Hierunter fallen alle Schiffe für die keine direkte Klassifizierung möglich ist. Dies umfasst Clubschiffe, Expeditionsschiffe, Seeschiffe, Segler, Flussschiffe und Fähren.

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Unsere Urlaubs-Hotline 02203 / 5649639 ist Montag bis Samstag 9-21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen 10-18 Uhr zum Ortstarif für Sie erreichbar.

Online buchen auf REWE-Reisen.de

REWE Reisen bietet als eine große Auswahl an günstigen Reisen in erstklassige Hotels, damit Ihre schönsten Wochen im Jahr zu einem einzigartigen Erlebnis werden. Buchen Sie unsere Sparangebote mit der REWE Reisen Mehrwert-Garantie , dem Extra an Leistung und aus verbundenen Unternehmen der REWE Group.

Top-Reisekategorien